Young Networker fahren zum Fachtreffen nach Fürth

Bielefeld. Ziel des zweiten Young Network-Fachtreffens des laufenden Jahres war das fränkische Fürth. Rund 20 junge Unternehmerinnen und Unternehmer aus Mitgliedshäusern des Mehrbranchenverbundes EK/servicegroup setzten sich vom 29. Juni bis 1. Juli 2013 mit dem Thema „Schlagfertigkeit im Kundengespräch“ und der Weiterentwicklung des neu eingerichteten Young Network-Onlineforums auseinander. Dritter Punkt auf der Agenda war eine Einladung von Faber-Castell, führender Stifte-Hersteller im benachbarten Stein.

Nach Anreise und gemeinsamem Abendessen startete das Fachprogramm am nächsten Morgen mit einem Seminar zum Thema Schlagfertigkeits-Techniken. Detlef Karthaus, Dipl. Kaufmann und psychologischer Managementtrainer, zeigte auf, dass wortgewandte Schlagfertigkeit erlernbar ist und erarbeitete gemeinsam mit den EK-Junioren eine Reihe von Techniken für den täglichen, schlagfertigen Umgang mit den Kunden. Außerdem vermittelte er im Praxis-Seminar, welche Wirkung Menschen auf andere haben und wie dieses Wissen wertschätzend eingesetzt werden kann.

Am Nachmittag trafen sich die jungen Fachhändler in eigener Sache und diskutierten über die Weiterentwicklung und Potenziale ihres neuen Online-Forums. Die EK hatte diese Plattform erst vor kurzem zur weiteren Optimierung der Kommunikation exklusiv für Mitglieder des Young Network eingerichtet. Auf diesem virtuellen Marktplatz finden die Networker im ersten Schritt Informationen wie Mitglieder-Profile und Termine – vor allem aber einen Raum zum intensiven fachlichen und persönlichen Austausch.

Einladung beim Industriepartner Faber-Castell
Abschließender Veranstaltungspunkt war am nächsten Tag der Besuch bei Faber-Castell. Die Teilnehmer besichtigten unter fachkundiger Leitung Schloss und Werk des renommierten Schreibwarenherstellers im Führter Nachbarort Stein. Mit jährlich rund zwei Milliarden holzgefasster Stifte ist der EK-Industriepartner einer der weltgrößten Hersteller von Bunt- und Bleistiften. Informationen über die Produktion und vor allem natürlich über die Fachhandelsausrichtung des Unternehmens stießen bei den Young Networkern auf großes Interesse.

Für deren Sprecherin Eva Feldmann (Firma Feldmann, Brilon) war dann auch dieses Fachtreffen wieder ein Paradebeispiel für die Bedeutung von Young Network: „Wir lernen miteinander und voneinander und kommen im EK-Verbund gemeinsam weiter. Was kann ein Netzwerk mehr bieten?“

Hintergrundinformationen
Im Young Network finden aktuell über 120 Mitglieder aus fünf Ländern eine Plattform für den kollegialen Austausch auf der Basis vergleichbarer beruflicher Hintergründe und gemeinsamer Ziele. Das Jahresprogramm des 1992 gegründeten EK-Netzwerkes umfasst Fachvorträge, Workshops, Betriebsbesichtigungen und Weiterbildungsmaßnahmen.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.