Time-to-Shop verkürzt und Produktinformations-Qualität gesteigert

Rheda-Wiedenbrück. Die Nionex GmbH, ein Full Service-Dienstleister für digitale Kommunikation, E-Commerce und Application Hosting, hat mit „Informatica2OXID“ ein Prebuilt Template entwickelt, das das Product Information Management-System (PIM) der Informatica Corp. (ehemals Heiler Software) mit der Shoplösung der OXID eSales AG nahtlos integriert.

Über die neue Standard-Anbindung können Multichannel-Händler, die den OXID eShop nutzen, aktuelle Artikeldaten wie Preise, Produktbeschreibungen und Warenbestände aus dem Informatica PIM-System zeitgesteuert für eine automatische Übergabe an die Shoplösung zur Verfügung stellen. Dadurch reduziert sich nicht nur der manuelle Aufwand deutlich, auch umfangreiche Sortimente lassen sich auf diese Weise einfach zusammenstellen, pflegen und über verschiedene Kanäle verkaufen. Aufgrund der effizienten Steuerung großer Sortimente verkürzt sich zum einen die Time-to-Shop, zum anderen können Händler höhere Margen erzielen, während zugleich die Retourenquote dank der gesteigerten Produktinformations-Qualität sinkt. Über diese und alle weiteren Vorzüge von Informatica2OXID informiert Nionex alle Interessenten am 25. September im Rahmen eines Webinars. Weitere Informationen und die Anmeldung gibt es unter http://resources.heiler.com/de-webinar-nionex-OXID-pim-adapter.html.

Mit dem Prebuilt Template Informatica2OXID können Anwender aus dem Enterprise-Umfeld sämtliche Artikeldaten, -texte, -referenzen, -kategorien, -sortimente und zu einem Artikel passende Digital Assets aus dem Informatica PIM-System exportieren und bereitstellen. In einem zweiten Schritt ist es dann möglich, diese automatisch im OXID eShop zu laden und dort den jeweiligen Artikeln zuzuordnen. Diesen Prozess stößt der Nutzer entweder direkt im PIM-System an, oder er definiert regelmäßige Zeitintervalle, in denen der Datenaustausch automatisch erfolgt. Aufgrund der sehr unterschiedlichen Datenstrukturen bei Händlern und ihren Lieferanten passt Nionex das Prebuilt Template im Rahmen der Implementierung an die geschäftlichen Anforderungen des jeweiligen Anwenders individuell an. Eine kostengünstige und nahtlose Integration von Informatica PIM und OXID eShop ist damit gewährleistet.

Über die nionex GmbH
Die 2000 gegründete nionex GmbH mit Sitz in Gütersloh ist ein Full Service-Dienstleister in den Geschäftsfeldern digitale Kommunikation, E-Commerce und Application Hosting. Das Unternehmen gehört zur weltweit agierenden Bertelsmann SE & Co. KGaA und entwickelt für seine Kunden umfassende digitale Kommunikations- und Verkaufsplattformen aus einer Hand. Für Handelsunternehmen entwickelt nionex maßgeschneiderte E-Commerce-Lösungen, integriert diese in die IT-Landschaft und optimiert die nachgelagerten Prozesse der Auftragsverarbeitung, sodass B2B- und B2C-Unternehmen über alle Verkaufskanäle hinweg Umsatzsteigerungen erzielen können. Für Unternehmen aus der Industrie setzt nionex individuelle Corporate Web-, Intranet- und Extranet-Lösungen um. Für eine zentrale und medienneutrale Speicherung aller vermarktungsrelevanten Produktinformationen integriert nionex das Product Information Management-System (PIM) von Informatica. Bei allen Projekten profitieren die Kunden von zahlreichen Technologiepartnerschaften, unter anderem zu Informatica (ehemals Heiler Software), OXID eSales, SAP und Intershop Communications. Die Mobile Suite, ein Dienstleistungsangebot im Bereich Enterprise-Apps, umfasst den kompletten Entwicklungs- und Rollout-Prozess: von der Beratung und Anforderungsanalyse über Konzeption, Design, Implementierung und Backend-Integration einer App bis hin zu Onlinemarketing, Tracking und weiteren Services.

Mit einem Team von rund 100 Mitarbeitern konzipiert und implementiert nionex seine bedarfsgerechten Lösungen und verantwortet anschließend auch Betrieb, Service und die zielgruppenspezifische Vermarktung. Zu den renommierten Referenzkunden zählen unter anderen Brillux, CLAAS, HGM Türengruppe, Nolte Küchen, RUD Ketten, Rudolf Ostermann, Volksbank Gütersloh und Weidmüller Interface.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.