Michael Dreier, Vorsitz. Gesellschaftervers. WWE (l), Dr. Stephan Nahrath, GF WWE (3.v.l), und Tim Kähler, Vors. Aufsichtsrat WWE (r) begrüßen aus Steinheim Udo Schelling, GF Stadtwerke (2.v.l), und Bürgermeister Carsten Torke. (Foto: Westfalen Weser Energie)
Michael Dreier, Vorsitz. Gesellschaftervers. WWE (l), Dr. Stephan Nahrath, GF WWE (3.v.l), und Tim Kähler, Vors. Aufsichtsrat WWE (r) begrüßen aus Steinheim Udo Schelling, GF Stadtwerke (2.v.l), und Bürgermeister Carsten Torke. (Foto: Westfalen Weser Energie)

Westfalen Weser Energie-Gruppe wächst weiter

Paderborn. Seit fünf Jahren ist die Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG (WWE) als rein kommunaler Energiedienstleister in der Region tätig. Zuletzt waren 53 Kommunen an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber des regionalen Dienstleisters. Seit Beginn des neuen Jahres ist die Stadt Steinheim neuer Anteilseigner. Im Dezember 2018 hatten die Gesellschafter Steinheim in ihren Kreis aufgenommen.

„Wir freuen uns über den Zuwachs in der Gesellschafterrunde und deuten dies als Zeichen dafür, dass unser Erfolgsmodell auf fruchtbaren Boden fällt. Mit dem Beteiligungsmodell vereinen wir regionale Kräfte und vertreten gezielt kommunale Interessen“, freut sich Dr. Stephan Nahrath, WWE-Geschäftsführer. Steinheim erwirbt über die Stadtwerke Steinheim 1,7 Prozent an der WWE, dies entspricht dem Wert der von ihnen eingebrachten Energienetze. Mit der Beteiligung an der kommunalen Unternehmensgruppe trägt Steinheim seiner Daseinsvorsorge Rechnung und profitiert vom Netzbetrieb.

Westfalen Weser – kommunaler Energiedienstleister

Das Risiko des Netzbetriebs ist in einem partnerschaftlichen Verhältnis auf den Schultern aller kommunalen Anteilseigner verteilt. Der Zuwachs an Gesellschaftern bedeutet nicht, dass eine der bisher beteiligten Kommunen Anteile abgeben muss. Mit der Beteiligung einer neuen Kommune wird das Kapital der WWE um die entsprechende Summe erhöht. Die dem Unternehmen zufließenden Mittel werden auch weiterhin vorrangig für Investitionen in den Ausbau der Energienetze verwendet.

Westfalen Weser Energie-Gruppe Seit Juli 2013 hat die Region mit der Westfalen Weser Energie GmbH & Co. KG einen rein kommunalen Energiedienstleister. 54 Städte und Gemeinden sind an dem Unternehmen beteiligt. 24 weitere Kommunen sind Konzessionsgeber des regionalen Dienstleisters. Das operative Geschäft liegt in den beiden Tochterunternehmen, der Westfalen Weser Netz GmbH und der Energieservice Westfalen Weser GmbH. Bestehende und zukünftige Beteiligungen sowie Dienstleistungen sind in der Westfalen Weser Beteiligungen GmbH gebündelt.

https://ww-energie.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.