Unternehmertag Region Lengerich

Lengerich. Am 5. Februar 2014 steht der Unternehmertag – Region Lengerich ganz im Zeichen von persönlicher Energie im Unternehmensalltag. Bereits zum 6. Mal laden die Kommunen Ladbergen, Lengerich, Lienen und Tecklenburg zu dieser über die Region weit ausstrahlende Veranstaltung ein.

Die ehemalige Industriehalle Gempt in Lengerich bietet als Veranstaltungsort den idealen Veranstaltungsort um sich über unternehmensbezogene Themen auszutauschen und natürlich in Kontakt zu treten. Alle 2 Jahre findet der Unternehmertag nun statt und stößt auf ein steigendes Interesse bei den Unternehmen, so dass aus Platzgründen im vergangenen Jahr einigen Interessierten sogar leider abgesagt werden musste.

Das Thema 2014 ist „Power on ! Mehr Energie im Unternehmensalltag“
Alle sprechen von Energie, von Ressourcen und Effizienz, doch in Lengerich steht anders als gemeinhin diskutiert – die persönliche Energie eines jeden Einzelnen im Mittelpunkt. Hierfür wurden namhafte Referenten eingeladen, die mit ihren Vorträgen für frische Impulse sorgen werden.

In Impulsvortrag Nr. 1 freuen wir uns auf die Bundesvorsitzende der „jungen Unternehmer“ und Geschäftsführerin der W-Pack Kunststoffe GmbH & Co. KG – ein Familienunternehmen, Lencke Wischhusen – mit dem Titel:
Frau und erfolgreich – ein Oxmyoron?
Keine unnötigen Energien verschwenden auf dem Weg nach oben.
Sie kennen auch die Bedeutung von Oxmyoron nicht? Wikipedia sagt dazu: Oxmyoron ist eine rhetorische Figur, bei der eine Formulierung aus zwei gegensätzlichen, einander (scheinbar) widersprechenden oder sich gegenseitig ausschließenden Begriffen gebildet wird, heißt im Umkehrschluss: Frau und Erfolg widersprechen sich? Lencke Wischhusen wird dieser interessanten Frage auf den Grund gehen, rückte sie schon mit 24 Jahren an die Spitze des auf den Handel mit Verpackungsmaterialien spezialisierten väterlichen Unternehmens. Mit ihren 27 Jahren verleiht sie dem Mittelstand ein Gesicht und ist seither in vielen Talkrunden ein kompetenter Gast.

Im Vortrag Nr. 2 behandelt Bernd Münstermann von der Bernd Münstermann GmbH & Co. KG, das Thema
Energie gewinnen durch Delegieren – Vom Einzelkämpfer zum Teamplayer.
Das Familienunternehmen Münstermann hat sich im Laufe der Jahre von einer Schmiede zum weltweit agierenden Technologie-Unternehmen im Anlagenbau entwickelt. Seit der Übernahme durch den jetzigen Geschäftsführer Bernd Münstermann wurde es für seine Leistungen im Bereich Innovation und Unternehmensführung mehrfach ausgezeichnet.
In seinem Vortrag wird Herr Münstermann aufzeigen, wie bedeutsam erfolgreiches Delegieren für wachsende Unternehmen ist und welche Voraussetzungen dafür notwendig sind.

Den 3. Beitrag in den beiden Vortragsrunden gestaltet Astrid Laudage, von der Laudage-Konzept GmbH mit dem Inhalt:
Energieschub für Unternehmen – Beruf und Privatleben 3.0.
Gestaltbare Rahmenbedingungen an der Schnittstelle von Beruf und Privatleben sind die zentralen Erfolgsfaktoren für die Zukunftsfähigkeit von Unternehmen, die Mitarbeiterzufriedenheit sowie für die Identifikation mit dem Arbeitgeber. Sie ist Mitentwicklerin des Personalkonzeptes „work-life-competence“ der Bertelsmann Stiftung und Mitautorin des Handbuches „Lebenswerte Arbeitswelt“. Sie verfügt über umfassende Erfahrungen in der Entwicklung und Umsetzung zukunftsorientierter Lösungen zur Steigerung der Arbeitgeberattraktivität.

Nach einer Kommunikationspause heißt es Bühne frei für den Humanmediziner, Kabarettisten und Moderator Dr. Eckart von Hirschhausen mit seinem Thema: Humor hilft Heilen – Wie positive Psychologie Medizin und Arbeitswelt verändern kann. Dr. Eckart von Hirschhausen (Jahrgang 1967) studierte Medizin und Wissenschaftsjournalismus in Berlin, London und Heidelberg. Seine Spezialität: medizinische Inhalte in humorvoller Art und Weise zu vermitteln, gesundes Lachen mit nachhaltigen Botschaften. Seit über 15 Jahren ist er in den Medien und auf allen großen Bühnen Deutschlands unterwegs. Durch die Bücher „Arzt-Deutsch“, „Die Leber wächst mit ihren Aufgaben“ und „Glück kommt selten allein“ wurde er mit einer Auflage in Millionenhöhe erfolgreichster Sachbuchautor 2008 und 2009. Im NDR führt er monatlich durch die Talksendung „Tietjen und Hirschhausen“, in der ARD moderiert Dr. Eckart von Hirschhausen die Wissensshows „Frag doch mal die Maus“ und „Das fantastische Quiz des Menschen“. 2008 gründete er seine eigene Stiftung „Humor hilft heilen“ für mehr gesundes Lachen im Krankenhaus.

Egal aus welcher Branche, ob Sie in der Verwaltung, Dienstleistung oder Produktion tätig sind oder zu den kleinen, mittleren oder großen Unternehmen zählen, alle Unternehmer/-innen, Geschäftsführer und Führungskräfte sind herzlich willkommen.

Anmeldeschluss 22. Januar 2014. Die Kostenpauschale beträgt 49,00 €.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.