Turniersieg bringt Chance auf Stipendium

Münster. Annegret Schewe aus Nordwalde im Kreis Steinfurt ist die Siegerin des Qualifikationsturniers bei HLB Dr. Schumacher & Partner für die deutschen Schüler- und Studentenmeisterschaften im Bürogolf.

Bei dem Turnier in den Räumen der Münsteraner Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaft setzte sich die 18-jährige Schülerin gegen 24 Mitbewerber durch und hat nun die Chance, zusammen mit den beiden Nächstplatzierten Moritz Böntrup und Lars Rüther aus Münster beim Endspiel im Sommer 2014 in Düsseldorf ein Stipendium für ein wirtschaftswissenschaftliches Bachelor-Studium im Wert von rund 28.000 Euro zu gewinnen.

Für die Neun-Loch-Runde benötigte Schewe genau wie der Zweitplatzierte Böntrup nur 32 Schläge, setzte sich aber im Stechen durch. Dies brachte ihr nach einer Turnierdauer von rund 90 Minuten einen Siegerpokal, den sie aus den Händen von Heiner Röttger, einem der Geschäftsführer der gastgebenden Kanzlei, entgegennahm. Röttger sagte: „Für uns ist dieses Turnier eine gute Gelegenheit, um mit potenziellem Nachwuchs in Kontakt zu kommen. Zudem bildet das Turnier eine schöne Abwechslung zum Bürogeschehen.“ Teilnahmeberechtigt waren Schüler ab der Jahrgangsstufe elf und Studienanfänger im höchstens zweiten Semester.

Das Ausscheidungsturnier in Münster wurde auf neun Bahnen gespielt. Beim Bürogolf werden die Räume eines Unternehmens genutzt, um unterschiedlich anspruchsvolle Parcours zu bespielen. Dabei gilt es, Bürostühle und -tische sowie andere Gegenstände aus dem Büroalltag geschickt zum Umspielen. Der Ball darf nur den Boden, Schläger und das Loch berühren. Jede Berührung des Balls mit einem Gegenstand kostet den Spieler einen Strafschlag.

Notiert werden die Schläge von einem „Flight-Guide“, einer Art Schiedsrichter, der zugleich das Einhalten der Regeln überprüft. Höchstens zehn Schläge pro Loch standen den Spielern zur Verfügung bei dem Münsteraner Qualifikationsturnier. Gespielt wurde mit handelsüblichen Schlägern, die auch beim Rasen-Golf verwendet werden. Bei den Bällen handelte es sich um Spezial-Anfertigungen, die aus peruanischem Hochlandkautschuk bestehen. Ausrichter der deutschen Schüler- und Studentenmeisterschaften im Bürogolf ist das Institut der Wirtschaftsprüfer in Deutschland.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.