Seppeler holt sich Verstärkung

Diplom-Kaufmann Thomas Weise ist nun für den kaufmännischen Bereich der Seppeler Gruppe verantwortlich. (Foto: Seppeler)
Diplom-Kaufmann Thomas Weise ist nun für den kaufmännischen Bereich der Seppeler Gruppe verantwortlich. (Foto: Seppeler)

Seit dem 01.01.2015 hat die Geschäftsleitung der Seppeler Gruppe Verstärkung bekommen. Den 45-jähri- gen Diplom-Kaufmann Thomas Weise hat es aus dem rheinischen Düsseldorf in das westfälische Rietberg gezogen, wo das ehemalige Mitglied der Geschäftsleitung der Niederlassung NRW der IKB Deutsche Industriebank AG nun für den kaufmännischen Bereich der Seppeler Holding und Verwaltungs GmbH verantwortlich zeichnet.

Kennengelernt hat Weise das Unternehmen bereits vor ca. 12 Jahren. Damals war er für die IKB viel in Ostwestfalen und dem Münsterland unterwegs. Während dieser Zeit begleitete er Seppeler nicht nur in Finanzierungsangelegenheiten, sondern erfuhr auch viel über das Unternehmen und die Menschen dahinter. „Diese Erfahrungen und die Möglichkeit ganzheitlich zu arbeiten, haben mich bewegt den Schritt zu gehen“, erklärt Thomas Weise seinen Wechsel in die für ihn branchenfremde Unternehmensgruppe.

Auf die Frage wie er das Unternehmen aus seiner langjährigen Außensicht beschreiben würde, antwortet Weise, dass die Seppeler Gruppe ein sehr bodenständiges und gesundes Unternehmen ist. Auch die Tatsache, dass es sich um ein inhabergeführtes Familienunternehmen handelt, empfindet er als ausgesprochen positiv. Weiter betont er, dass die Struktur der Gruppe in ihrer Branche recht außergewöhnlich sei und auf einer modernen, vertrauensvollen Unternehmensführung basiere. Seinen Wechsel in die Unternehmensgruppe sieht der gelernte Diplom-Kaufmann als Vertrauensbeweis in Seppeler und die Zukunft des Feuerverzinkens: „Bis heute werden in Deutschland pro Jahr Werte bis zu 90 Mrd. Euro durch Korrosion zerstört. Das Feuerverzinken ist eine Technik im Rahmen des Korrosionsschutzes und Seppeler ist ein etabliertes Unternehmen am Markt.“

In den kommenden Wochen steht für das neue Mitglied der Geschäftsleitung nun erst einmal eine intensive Einarbeitung an, die neben den zentralen Funktionsbereichen Finanzen und Rechnungswesen, IT und Personal auch die Technik als solche beinhaltet. Langfristig sieht Weise dann auch den Vertrieb als einen wichtigen Bestandteil seiner täglichen Arbeit, wobei ihn vor allem die Themenvielfalt und die umfassenden Tätigkeiten reizen. Dass es einen Rheinländer in das westfälische Rietberg verschlägt, mag zunächst vielleicht verwundern, doch auch diesen Wechsel erlebt Weise sehr positiv. So haben es ihm die jahrelange Erfahrung und die Möglichkeit der persönlichen Weiterentwicklung letztendlich leicht gemacht diese Entscheidung zu treffen. „Neben den beruflichen Kontakten habe ich auch zahlreiche persönliche und freundschaftliche Kontakte gepflegt, die mir den Wechsel sehr erleichtern“, erklärt Thomas Weise abschließend.

www.seppeler.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.