Querdenker, Rückwärtssprecher, Gedankenleser: das IT-Forum 2014 in Gütersloh

Gütersloh. „Think innovative!“ Gemäß des Mottos des Kreativ-Redners Bernhard Wolff machte das Gütersloher Software-Unternehmen MODUS Consult am 7. Mai im Theater Gütersloh Lust auf innovative Ideen und neueste technologische Entwicklungen in der IT-Branche.

Die Teilnehmer erlebten neben weiteren Top Business Speakern wie Hermann Scherer („Jenseits vom Mittelmaß“), Thorsten Havener (TV-Show „Ich weiß was du denkst“) und Floris van Heijst (Microsoft Deutschland) in der begleitenden Fachausstellung, welche Vorteile die neuesten Software-Innovationen bringen. In der angeschlossenen Seminarwelt konnten die Besucher aus einem reichhaltigen Angebot fachkundiger Seminare zu Themen wie ERP-Anbindung, Cloud, Krisenkommunikation oder Wirtschaftsspionage wählen und sich über die Trends und Entwicklungen der Branche informieren.

Buchautor Hermann Scherer verblüffte mit Strategien des Querdenkens, um sich vom Markt abzuheben. „Geben Sie sich einmal die Woche die Aufgabe, quer zu denken!“ Bei Scherer selbst kann das zum Beispiel bedeuten, sich anstatt ein Taxi zu nehmen lieber eine Pizza nach Hause zu bestellen und bei der Auslieferung gleich selbst mit zu fahren. „Da hab ich 15 Euro gespart!“

Können Sie aus dem Stehgreif rückwärts sprechen? Bernhard Wolff spricht die „Rückwärtssprache“ fließend und erzeugt dabei einen magischen Singsang, der die Zuschauer verzaubert. Neben dieser Kunst zeigte der Gedächtniskünstler Techniken, mit denen Unternehmer Kreativität fördern können. Die besten Ideen habe man statistisch gesehen auf der Toilette, danach folgen Duschen und Autofahren. Da müsse man sich als Arbeitgeber nicht wundern, wenn keine Kreativprozesse entstünden, wenn man den Mitarbeitern beim „Denken“ über die Schulter schaut. Freiräume gewähren und ein Kreativumfeld schaffen ist sein Rat für mehr Innovationen im Haus.

Microsoft-Manager und Experte für Unternehmenssoftware Floris van Heijst nahm die Besucher mit in die Welt des Softwareherstellers. Ob Cloud oder Big Data, der IT-Konzern ist bestens auf die Zukunft vorbereitet, sowohl im B2C als auch im B2B Markt. Die Anspielung der Moderatorin zur Weltmeisterschaftsaussicht seines Heimatlandes Holland nahm der Niederländer gelassen: „Entweder ich gewinne und meine Kollegen müssen Oranje tragen, oder ich laufe einen Tag in schwarz-rot-gold herum – das wird lustig!“

Der Blick des Magiers und Gedankenlesers Thorsten Havener gab den Besuchern das Gefühl „er weiß was ich denke“. Mit einer beeindruckenden Show und schier unmöglichen Vorhersehungen begeisterte der TV-Star das Publikum und sorgte für echtes Staunen. Das Spiel mit Suggestion, Lesen von Körpersprache und Erraten von Gedanken überraschte auch hartgesottene Skeptiker.
Die kabarettistische Zusammenfassung des zungenfertigen Sprachkünstlers Oliver Tissot rekapitulierte die Vorträge des Tages auf humorvolle Weise. Unter größtem Amüsement der Zuhörer griff der Wortakrobat die Highlights auf und sprudelte nur so vor Wortspielen, Assoziationen und Parodien.

Im Foyer des beeindruckenden Theaters in Gütersloh warteten technologische Innovationen, die die Besucher zum Staunen brachten. So konnte man sich von einem Laserscanner vermessen und als Miniatur in einem 3D-Drucker der besonderen Art vor Ort ausdrucken lassen – direkt zum Mitnehmen. Modernste Unterhaltung der extravaganten Art bot der 2,40 Meter große Roboter NOX, der die Seminarwelt eröffnete und Zukunftsträume im Gütersloher Theater wahr werden ließ.

Teilnehmer, Besucher und Veranstalter werteten die fünfte Auflage des IT-Forums als vollen Erfolg und freuen sich auf die nächste in zwei Jahren stattfindende Veranstaltung.

www.modusconsult.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.