Osnabrücker Energielieferant stellt Personal- und Vertriebsstruktur auf neue Beine

Lenken die Geschicke der Q1 Energie AG: Die Vorstände Evren Özbay, Frederick Beckmann und Markus Ulrich (von links). (Fotonachweis: Q1/Meckel)

Osnabrück. Mit einer strukturellen Veränderung startet die Q1 Energie AG ins Neue Jahr. Teilbereiche werden zusammengelegt, Verantwortlichkeiten verlagert. Das Unternehmen möchte mit diesem Schritt seine Wettbewerbsfähigkeit weiter ausbauen und seinem strategischen Kurs Rechnung tragen.

Eine wichtige Personalentscheidung, die sich auf die Gesamtstruktur des Unternehmens auswirkt, gibt es auf Vorstandsebene: Dirk Greife, verantwortlich für die Tankstellenverwaltung, hat sich im Einvernehmen mit dem Aufsichtsrat entschieden, seine Tätigkeit für die Q1 Energie AG sowie die mit ihr verbundenen Unternehmen niederzulegen und sich neuen Aufgaben zu stellen. „Gemeinsam haben wir uns darauf geeinigt, dass seine Tätigkeiten für die Q1 Energie AG mit Wirkung zum 28. Februar dieses Jahres enden“, sagt Aufsichtsratsvorsitzender Prof. Dr. Uwe Hoppe.

„Wir danken Herrn Greife für sein ausgeprägtes Engagement in den annähernd 14 Jahren seiner Tätigkeit für die Q1 Energie AG und ihre Vorgängergesellschaften und die positive Prägung, die er für die Entwicklung der Unternehmensgruppe bewirkt hat“, betont Frederick Beckmann, Vorstand bei Q1. Dirk Greife trat am 01. April 2003 als Gesamtprokurist in die Osnabrücker Mineralölfirma ein und leitete zunächst den Bereich Tankstellen. Mit der Neuaufstellung unter dem Dach der Q1 Tankstellenvertrieb GmbH & Co. KG übernahm er von 2005 bis 2009 die alleinige Geschäftsführung, ehe Q1 – dem Wachstum des Unternehmens und der zunehmenden Komplexität Rechnung tragend – die Unternehmensleitung sukzessive breiter aufstellte.

Im Zuge des Rechtsformwechsels zur Q1 Energie AG am 8. April 2015 bekleidete Dirk Greife als eines von vier Mitgliedern im Management Board eine Vorstandsposition und verantwortete in dieser den Teilbereich Tankstellenverwaltung.

Mit dem Ausscheiden von Dirk Greife hat die Q1 Energie AG das Management Board straffer strukturiert und gleichzeitig die Basis der leitenden Verantwortlichen im Unternehmen weiter gestärkt. Der Teilbereich Tankstellenverwaltung wird aufgegliedert. Die Aufgaben im Innendienst Tankstellen & Pricing werden dem Bereich Unternehmensentwicklung angegliedert, in dessen Obliegenheiten damit alle vertrieblichen Aktivitäten im Tankstellengeschäft vereint werden. Der Teilbereich Einkauf & Tankläger wurde zum Bereich Einkauf & Energiehandel umgeformt. Damit umfasst der ergänzte Teilbereich unter Leitung von Evren Özbay, der neben seiner Tätigkeit im Management Board nun auch in den Vorstand berufen wurde, zukünftig zusätzlich – neben den Tätigkeiten im Umfeld der Tankstellenversorgung und dem Tanklagergeschäft – das vollständige Geschäft mit Erdgas & Strom sowie die Schmierstoffaktivitäten.

Der Teilbereich Finanzen, Verwaltung & Personal wurde ebenfalls angereichert. Als Teilbereich Finanzen, Recht & Personal umfasst dieser unter Leitung von Markus Ulrich nun neben der Finanzmittelbeschaffung und –anlage, dem Rechnungswesen und Personalangelegenheiten auch jegliche Vertragsangelegenheiten mit Tankstellen und Markenpartnern.

Im Teilbereich Unternehmensentwicklung haben außerdem bereits im Oktober vergangenen Jahres Jörg Bleydorn die Leitung der Standortentwicklung und Axel Epstein die Leitung der Netzentwicklung übernommen. Beide verfügen über umfassendes und profundes Marktwissen und langjährige Berufserfahrung sowohl außerhalb als auch innerhalb der Q1 Energie AG.

„Wir haben bereits in den vergangenen drei Jahren unsere Unternehmensstrukturen erfolgreich optimiert“, konstatiert Frederick Beckmann. Q1 sei breit aufgestellt und somit gut für den Wettbewerb gerüstet. „Einem Wettbewerb, der uns vor die besonderen Herausforderungen von rückläufigen Kraftstoffabsätzen und der Digitalen Transformation stellt.“

www.q1.eu/de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.