ODS Object-Design GmbH und Ladenbau Hemann GmbH bündeln ostwestfälische Kompetenzen

Die beiden Gestalter für hochwertige Ladeneinrichtungen erweitern ihre Zusammenarbeit und stärken damit ihre Kompetenzen und die Flexibilität bei Planung, Produktion und Umsetzung. Beide setzen auf hohe Qualitätsstandards und modernste Technik.

ODS ist mit Möbeln „made in Germany“ weltweit anerkannt. Dabei spielt die Wertigkeit der verbauten Teile eine besondere Rolle: sowohl bei den Beschlägen und Auszügen, als auch bei der Elektrik und der LED-Beleuchtung.

ODS wird global von großen Marken im Uhren- und Schmucksegment beauftragt, um Konzepte vom Shop-in-Shop-System bis hin zum Trend- und Multi-Brand-Shop professionell zu planen, zu produzieren und termingerecht einzubauen. Überall, wo hochwertige Produkte und Marken mit hoher Wertigkeit für den Verkauf inszeniert werden, finden ODS-Präsentationen ihren effektvollen Einsatz. Seit mehr als 30 Jahren finden sich die klaren Designs von ODS an weltweiten Verkaufspunkten, wo Lifestyle in der Luft liegt.

Das Team von Ladenbau Hemann setzt seine Erfahrung und Kompetenz im Individual- und Sonderbau auch bei Optik-Fachgeschäften ein. Vor 64 Jahren als Bau- und Möbeltischlerei gegründet und später auf den Ladenbau im Uhren-, Schmuck- und Optiksegement spezialisiert, wird auch heute noch der Erhalt von Tradition und Werten hochgehalten. „Das spüren die Kunden und schätzen den Wert unserer Möbel, die auch in furnierten Versionen umsetzbar sind“, ist sich Ladenbauexperte Michael Hemann sicher.

„Im Rahmen der erweiterten Kooperation arbeiten beide Unternehmen weiterhin komplett selbstständig. Wir schätzen uns seit Jahren gegenseitig sehr. Jeder hat seine Stärken und diese gilt es nun zu vertiefen und zum Vorteil unserer Kunden zu koordinieren. Die Nachfrage ist ungebrochen und fordert von uns eine schnellere und flexiblere Auftragsabwicklung bei Mustern, Einzeldisplays und ausgereiften Serienproduktionen.  Dies gilt für den regionalen Einzelhandel ebenso, wie für die Globalplayer“, erklärt ODS-Geschäftsführer Andreas Eickmeier.  

Beheimatet sind sowohl ODS Object-Design als auch Ladenbau Hemann in der Möbelhochburg Ostwestfalen. Dies, und vor allem die Nähe zueinander bringt den Unternehmen große Vorteile: „Die Zulieferer aller Qualitätsbauteile liegen nur einen Steinwurf entfernt. Das ermöglicht uns eine effiziente Produktion und eine schnelle logistische Abwicklung“, betonen Hemann und Eickmeier. 

www.hemann-ladenbau.de

www.ods-net.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.