NRW-Bauhauptgewerbe: Nachfrage um 0,7 Prozent höher als ein Jahr zuvor

Düsseldorf (IT.NRW). Die Auftragseingänge des nordrhein-westfälischen Bauhauptgewerbes waren im ersten Quartal 2015 um 0,7 Prozent höher als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als statistisches Landesamt mitteilt, konnte der Nachfragerückgang im Tiefbau (–1,7 Prozent) durch die verbesserte Auftragslage im Bereich der Hochbauleistungen (+2,6 Prozent) mehr als ausgeglichen werden.

Innerhalb des nordrhein-westfälischen Hochbaus ermittelten die Statistiker eine höhere Nachfrage im öffentlichen Hochbau (+14,6 Prozent) und im Wohnungsbau (+11,2 Prozent). Im gewerblichen und industriellen Hochbau wurde hingegen ein Rückgang der Auftragseingänge um 3,8 Prozent verzeichnet.

Im Bereich des Tiefbaus entwickelte sich die Nachfrage nur im öffentlichen Tiefbau (+38,6 Prozent) positiv. Bauleistungen im Straßenbau (–20,6 Prozent) sowie im gewerblichen und industriellen Tiefbau (–10,2 Prozent) wurden weniger nachgefragt als in den ersten drei Monaten des Jahres 2014. (IT.NRW)

www.it.nrw.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.