Nordrhein-Westfalen mit über 300 Ausstellern auf der CeBIT 2015

Nordrhein-Westfalen ist in diesem Jahr mit 310 Ausstellern auf der CeBIT in Hannover vertreten. Damit stellt NRW nicht nur von allen Bundesländern die größte Zahl an Ausstellern, sondern liegt auch international mit an der Spitze. Nur China – dieses Jahr Partnerland der Messe – ist mit einer Rekordbeteiligung von 622 Ausstellern noch stärker vertreten. Die CeBIT in Hannover ist mit rund 3.300 Ausstellern die wichtigste internationale Leitmesse für das IT-Business.

Digitalisierung durchdringe mittlerweile fast jeden Lebensbereich und verändere Geschäftsmodelle, Wertschöpfungsprozesse, Mobilität, Forschung und vieles mehr: „Wir erleben zurzeit eine enorme Dynamik der digitalen Transformation. Das spüren wir im Alltag. Das spüren aber auch unsere Wirtschaft und Industrie. Um die Chancen und Herausforderungen des digitalen Wandels zum Wohle aller zu gestalten, brauchen wir intelligente Lösungen. Lösungen, wie Sie hier auf der CeBIT präsentiert werden, sagte Ministerpräsidentin Kraft.

Minister Garrelt Duin: „Die CeBIT ist das Kaufhaus und Schaufenster für die Digitale Wirtschaft. Sie ist eine Leistungsschau für den Mittelstand und neuerdings auch für Startups. Nordrhein-Westfalen ist führend in Europa im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien. Wir haben eine sehr gute Ausgangsbasis, um die Nummer Eins bei Industrie 4.0 in Deutschland zu werden.“

Wissenschaftsministerin Svenja Schulze: „Die Digitalisierung nahezu aller Lebensbereiche ist eine globale Herausforderung. Daher haben Lösungsansätze wie etwa beim Thema Datensicherheit ein enormes Seite 2 von 2 Potenzial. Der Wissenschafts- und Forschungsstandort NRW ist hervorragend aufgestellt, um entscheidende Beiträge zu diesen Lösungen zu liefern.“

Wirtschaft und Forschung des Landes Nordrhein-Westfalen sind auf der CeBIT mit drei Gemeinschaftsständen vertreten:

• IKT-Kompetenz: 13 mittelständische Unternehmen und das Clustermanagement IKT.NRW präsentieren innovative IT-Produkte und Dienstleistungen (Halle 6, Stand H18)

• Digitale Wirtschaft: acht Startups aus NRW stellen ihre neuen Produkte und Dienstleistungen vor (Halle 11, Stand B48)

• Wissenschaft: acht NRW-Hochschulen zeigen ihre Forschungsergebnisse aus der Informations- und Kommunikationstechnik (Halle 9, Stand D24)

Gemeinsam mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft besuchen Wirtschaftsminister Garrelt Duin und Wissenschaftsministerin Svenja Schulze am Montag, 16. März 2015, den Gemeinschaftsstand Digitale Wirtschaft. Im Anschluss besichtigen die Ministerin und der Minister den IKT-Gemeinschaftsstand und eröffnen den NRW-Abend.

Weitere Informationen zu den Landesgemeinschaftsständen und Verlin- kungen auf die Homepages der einzelnen NRW-Aussteller finden Sie unter: www.cebit.nrw.de.

www.land.nrw

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.