Neue Wege, neue Chancen

Workers In Warehouse Preparing Goods For Dispatch
Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben in Sachen Flexibilisierung der Arbeitszeit spezielle Anforderungen, die mit moderner Informationstechnologie aufeinander abgestimmt werden können. (Foto: DJD/Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen e.V./ THX)

Besonders viel tut sich in der Arbeitswelt. Wo früher eine Sirene lautstark den Anfang und das Ende der Schicht verkündete, ist heute oftmals eine vollkommene Flexibilisierung angesagt. In einer Studie des Branchenverbandes Bitkom gaben beispielsweise 77 Prozent der Erwerbstätigen an, auch außerhalb der regulären Arbeitszeit erreichbar zu sein.

Heute wird mit modernen Zeiterfassungssystemen gearbeitet oder sogar ganz auf Vertrauen gesetzt, wodurch völlig variable Arbeitszeiten möglich werden. Zugleich bieten vielfältige Mobilitätsangebote Chancen, immer größere Distanzen zwischen Wohn- und Arbeitsort zu überwinden oder Wohnund Arbeitsort werden gleich zusammengelegt.

Neue Wege in der Arbeitsorganisation

Um über veränderte Arbeitsorganisationen und Beschäftigungsverhältnisse die nötige Flexibilisierung erzielen zu können, müssen völlig neue Wege beschritten werden.Arbeitgeber und Arbeitnehmer haben in dieser Hinsicht spezielle Anforderungen, die mit moderner Informationstechnologie aufeinander abgestimmt werden können. Damit gibt es die einmalige Chance, Arbeit und Familie, Kinderbetreuung, Altenpflege, Fortbildung und etwa eine sechsmonatige Auszeit für eine Weltreise zu verbinden. Über den neuesten Stand in Sachen Arbeitszeitflexibilisierung informiert das neue Buch „Arbeitszeitmanagement“ der Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV). Das Buch ist das Ergebnis der zweijährigen Arbeit einer Arbeitsgruppe unter Leitung von Herrn Prof. Dr. Bornewasser.

Die Publikation (460 Seiten, 35 Euro, ISBN 978- 3-931193-77-5) kann unter Telefon 06196- 77726-24 bestellt werden. An der Erstellung war auch die RAL Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen e.V Berlin beteiligt. „Das Buch eröffnet ganz neue Blickwinkel und gibt viele wertvolle Ideen und Hinweise“, so Ursula Ebert, Geschäftsführerin der Gütegemeinschaft. „Wir hoffen es findet viele interessierte Leser.“

Einheitliche Güteund Prüfbestimmungen

Am vorliegenden Buchprojekt war die RAL Gütegemeinschaft Personaldienstleistungen e.V. in Berlin beteiligt. Durch den freiwilligen Zusammenschluss zur Gütegemeinschaft wollen die Mitgliedsunternehmen Kompetenz und Verantwortung für ihre Mitarbeiter und Kunden zeigen. Für das Gütezeichen wurden einheitliche Güte- und Prüfbestimmungen eingeführt. Sie sind messbare Größen für eine qualifizierte Personaldienstleistung. Die Einhaltung unterliegt einer stetigen Eigenkontrolle und kontinuierlichen neutralen Fremdüberwachung.

www.guetegemeinschaftpersonaldienstleistungen.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.