Neue Geschäftsführung für das Klinikum Lippe

Wollen den erfolgreichen Kurs weiter fortsetzen – (v.l.) Peter Schwarze, Dr. Helmut Middeke, Landrat Friedel Heuwinkel, Ingo Breitmeier. (Foto: Kreis Lippe)
Wollen den erfolgreichen Kurs weiter fortsetzen – (v.l.) Peter Schwarze, Dr. Helmut Middeke, Landrat Friedel Heuwinkel, Ingo Breitmeier. (Foto: Kreis Lippe)

Über 45.000 Patienten vertrauen jedes Jahr ihre Gesundheit der Klinikum Lippe GmbH mit ihren Standorten in Detmold und Lemgo sowie dem Gesundheitszentrum in Bad Salzuflen mit der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie an. Seit November 1996 wurde diese Gesellschaft von Peter Schwarze geführt, der nun in den Ruhestand geht. „Ich freue mich, dass wir mit Ingo Breitmeier einen hochqualifizierten und sehr engagierten Nachfolger gefunden haben“, erklärt Landrat Friedel Heuwinkel.

Ingo Breitmeier übernimmt mit der Leitung des Klinikums gleichzeitig auch die Geschäftsführung der Gesundheitsholding. Er verfügt über langjährige Erfahrungen in der Geschäftsführung von Krankenhäusern. Zuletzt war Breitmeier von 2009 bis 2014 als Geschäftsführender Direktor der Asklepios Klinik in Hamburg tätig. Davor hat der 54-jährige diplomierter Verwaltungswissenschaftler – mit den Studienschwerpunkten Gesundheitsökonomie und Krankenhausbetriebswirtschaft – unter anderem das Marien Hospital Düsseldorf oder das Städtische Krankenhaus Friedrichshafen gleitet. Nach verschiedenen beruflichen Stationen in ganz Deutschland reizt ihn nun die neue Aufgabe in Lippe.

„Ich bin gebürtiger Westfale, wenn auch aus dem westlichen Landesteil Münster stammend und habe die Region hier bereits durch meine ehemalige Tätigkeit im Zweckverband Münsterland/Ostwestfalen kennen und schätzen gelernt. Die Führung einer Gesundheitsholding mit mehreren Kliniken und Gesellschaften ist für mich eine spannende Aufgabe und auch eine berufliche Weiterentwicklung“, sagt Ingo Breitmeier. Zudem freue er sich auf das Leben in der Region, da er kein Großstadtmensch sein und er und seine Familie das Wandern in der Natur schätzen.

Die Hauptaufgabe sieht der neue Geschäftsführer darin, angesichts der ländlichen Struktur Lippes und des demographischen Wandels auch in Zukunft eine hochwertige medizinische Versorgung zu sichern. „Das ist bei den sehr restriktiven Rahmenbedingungen in der Krankenhausfinanzierung nicht nur eine Aufgabe, sondern auch eine große Herausforderung“, betont Breitmeier. Doch er sieht hier das Klinikum Lippe bereits auf einen guten Weg. „Daher gilt es, den bislang eingeschlagenen, erfolgreichen Kurs fortzusetzen“, so Breitmeier.

Mit der Ernennung Ingo Breitmeiers als neuer Hauptgeschäftsführer der Klinikum Lippe GmbH wird zeitgleich erstmals ein medizinischer Geschäftsführer ernannt. „Die Vielfältigkeit der Aufgaben, denen sich das Klinikum Lippe stellen muss, ist in den letzten Jahren immens gewachsen. Die Berufung eines medizinischen Geschäftsführers war somit der konsequente Schritt, um den bisherigen Einzelgeschäftsführer zu entlasten“, erklärt Heuwinkel. Die neue Aufgabe als medizinischer Geschäftsführer übernimmt Dr. Helmut Middeke, der bereits seit 2002 als Bereichsleiter für Medizin und Patientenversorgung im Klinikum Lippe tätig ist. „Ich sehe unser Ziel darin, den bisherigen Kurs zu halten. Der lautet: Moderates Wachstum, Stärkung unserer Position im Wettbewerb in OWL und das Ganze zusammen mit unseren Mitarbeitern“, so Dr Middeke.

Die offizielle Verabschiedung Peter Schwarzes findet Ende Februar vor geladenem Publikum im Kreishaus statt. Schon jetzt bedankte sich Landrat Friedel Heuwinkel für die Arbeit, die er in den vergangenen 17 Jahren geleistet hat. „Ohne seinen großen persönlichen Einsatz und Ideenreichtum stände das Klinikum Lippe heute nicht so erfolgreich da“, ist er sich sicher.

www.kreis-lippe.de 

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.