MöllerGroup – „WIR“ helfen

Geteilte Freude ist doppelte Freude: die Mitarbeiter der MöllerWerke aus dem Produktionsbereich Maschinenschutzabdeckungen freuten sich darüber, den Spendenbetrag in Höhe von 3.000 EUR an das Kinder- und Jugendhospiz zu überreichen. (Foto: möller Group)
Geteilte Freude ist doppelte Freude: die Mitarbeiter der MöllerWerke aus dem Produktionsbereich Maschinenschutzabdeckungen freuten sich darüber, den Spendenbetrag in Höhe von 3.000 EUR an das Kinder- und Jugendhospiz zu überreichen. (Foto: möller Group)

Prozessoptimierung für einen guten Zweck? – das klingt im ersten Moment befremdlich und bringt es dennoch auf den Punkt. Denn der positive, unternehmerische Kulturwandel in der MöllerGroup scheint das „WIR“-Gefühl der „Mölleraner“ und deren Motivation zur sozialen Verantwortung beständig zu beflügeln.

So war es für die Mitarbeiter der MöllerWerke aus dem Produktionsbereich Maschinenschutzabdeckungen schon das zweite Jahr in Folge eine Selbstverständlichkeit, den Inhalt ihrer Gemeinschaftskasse nicht für eigene Interessen zu verwenden, sondern gemäß dem Motto „WIR helfen“ an das Kinder- und Jugendhospiz in Bethel zu spenden. Durch die Geschäftsleitung aufgerundet, konnte somit Ende Dezember ein Betrag in Höhe von 3.000 EUR übergeben werden. Nach Angaben des Hospizes soll die Summe u.a. für eine Musik- und Reittherapie zugunsten der erkrankten Kinder und deren Geschwister eingesetzt werden, um in diese schwierige Phase ein wenig Licht und Farbe zu bringen.

Grundlage für diese Spende bildet eine unternehmensinterne Methode zur Optimierung der Arbeitsprozesse. Die Idee ist so effektiv wie einfach: Jeder Mitarbeiter in diesem Produktionsbereich kann eigene Ideen zur Verbesserung der Arbeits- und Prozessabläufe auf einem zentral platzierten Flipchart notieren. Der Clou: alle Ideen werden von der Geschäftsführung mit einem Betrag von 10 EUR für die Gemeinschaftskasse belohnt. Bedeutet: Je mehr Mitarbeiter sich engagieren und mitdenken, desto größer der Anteil in der Kasse. Das Ergebnis: eine durch gestalterische Mitbestimmung authentische und transparente Mitarbeitermotivation, die den Teamgeist in der MöllerGroup aktiv fördert. Fazit: so einfach kann soziales Engagement sein, das dazu noch Freude bereitet – eine gelebte Win-Win- Situation!

www.moellergroup.com

 

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.