MINT-Mentoring für Studentinnen präsentiert Erfolgsbilanz

Bielefeld/Harsewinkel. Am Dienstag, 15. Oktober 2013 beendete die Kompetenzwerkstatt MINTFrauen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) das MINT-Mentoring für Studentinnen mit einer Abschlussveranstaltung bei der CLAAS Gruppe in Harsewinkel. Mentorinnen, Mentoren und Mentees nutzten die Gelegenheit, sich über Arbeitsergebnisse auszutauschen, Erfolge zu präsentieren und weitere Perspektiven zu diskutieren.

Ziel des Projekts „Kompetenzwerkstatt MINT-Frauen“ ist es, qualifizierte Frauen für Unternehmen zu gewinnen, ihre berufliche Laufbahn zu fördern und ihre langfristige Bindung an Betriebe zu ermöglichen. Im MINT Mentoring bereitete die Kompetenzwerkstatt Studentinnen auf den Übergang in den Beruf vor und ermöglichte den Unternehmen, Fachkräfte für sich zu gewinnen. Berufserfahrene Mentorinnen und Mentoren aus Unternehmen der Region begleiteten die Studentinnen, um sie frühzeitig mit dem betrieblichen Alltag vertraut zu machen und sie auf ihren zukünftigen Beruf vorzubereiten.

Anja Schladitz, Leiterin Personal- und Organisationsentwicklung bei der CLAAS Gruppe stellt fest: „CLAAS beteiligt sich gezielt an innovativen Konzepten, um frühzeitig mit Frauen in Kontakt zu treten und ihnen somit den Einstieg in die berufliche Karriere zu erleichtern.“ Dem pflichtet Moritz Lippa, Geschäftsführer des Projektträgers Initiative für Beschäftigung OWL e. V. bei: „Frauen stellen nach Studien der Arbeitsagentur das größte Potenzial am Arbeitsmarkt dar. Es gilt hier Übergänge zu gestalten, Frauen in Kontakt mit Unternehmen zu bringen und sie beim Start in den Beruf zu unterstützen.“

Das CLAAS-Mentoring-Tandem, Birgit Duquesne (Mentorin) und Sarah Schmidt (Mentee), erläuterte wie Mentee und Mentorin von der Teilnahme am Programm profitiert haben. Sarah Schmidt, Masterstudentin
Wirtschaftsingenieurwesen Universität Paderborn konnte ein Praktikum bei der CLAAS Gruppe absolvieren. Damit hatte sie Gelegenheit Kontakte zu festigen und auf breiter Basis Einblicke in die Praxis des Unternehmens zu gewinnen.

Das Mentoring-Programm für Studentinnen hat im März 2012 mit einer Auftaktveranstaltung bei den Stadtwerken Bielefeld begonnen und fand regen Zuspruch. In 30 Mentoring-Tandems haben Studentinnen aus MINT-Fächern wie Maschinenbau, Wirtschaftsingenieurwesen. Mathematik und Die Kooperationspartnerschaft: Gefördert durch: Verfahrenstechnik die Möglichkeit genutzt, sich im Mentoring begleiten zu lassen und sich mit Unternehmen und anderen Studentinnen zu vernetzen..

Mentorinnen, Mentoren und Mentees haben die Vorteile ihrer Kooperation schätzen gelernt und so planen zahlreiche Tandems, ihre Arbeit über die Projektlaufzeit hinaus fortzuführen. Obwohl die Vermittlung in Beschäftigung nicht zentrales Ziel des Mentorings war, haben 10 % der Mentees mit Hilfe des Programms einen Einstieg in den Beruf gefunden. Der erfolgreiche Verlauf des Mentorings hat staatliche Hochschulen und beteiligte Unternehmen in OWL dazu bewogen, bereits jetzt den Dialog über Perspektiven zur Entwicklung eines regionalen Mentoringprogramms für Studierende aufzunehmen.

Die Kompetenzwerkstatt MINT-Frauen wird durchgeführt von der Initiative für Beschäftigung OWL e. V., dem Kompetenzzentrum Technik-Diversity- Chancengleichheit e. V. und dem OWL MASCHINENBAU e. V. Das Projekt wird gefördert im Rahmen der Bundesinitiative „Gleichstellung von Frauen in der Wirtschaft“ (www.bundesinitiative-gleichstellen.de). Entwickelt wurde das Programm vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB). Das Programm wird finanziert aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) sowie des Europäischen Sozialfonds (ESF).

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.