Lions Club Bielefeld von 1955 „erkocht“ 5.000 Euro

(v.l.n.r.:) Prof. Dr. Eric Schirrmann, Peggy Brammert, Patrick Speck und Alexander Ihde. (Foto: IFEM Institut für effizientes Marketing GmbH)
(v.l.n.r.:) Prof. Dr. Eric Schirrmann, Peggy Brammert, Patrick Speck und Alexander Ihde. (Foto: IFEM Institut für effizientes Marketing GmbH)

Bielefeld/Harsewinkel. Zum ersten Mal veranstaltete der Lions Club Bielefeld von 1955 am Freitagabend ein kulinarisches Charity-Event zugunsten der Initiative FRUCHTALARM im Kochstudio des Sterne-Kochs Patrick Speck in Harsewinkel. Mit 20 kochbegeisterten Gästen hat der Sterne-Koch Patrick Speck gemeinsam ein 5-Gänge Menue gekocht und dabei Tipps und Tricks aus der Sterne-Küche geteilt, so dass alle Teilnehmer in der Lage sind, das Menue zu Hause nachzukochen.

Die Einnahmen aus der Teilnahme an dem Charity-Koch-Event und sonstige Zuwendungen in Höhe von 5.000 Euro spendet der Lions Club Bielefeld komplett an die Initiative FRUCHTALARM, die 1 Mal pro Woche am Krankenbett von krebskranken Kindern gemeinsam mit ihnen erfrischende (und natürlich alkoholfreie) Cocktails mixt.

Der Sterne-Koch Patrick Speck aus Harsewinkel hat mit seiner Mannschaft ehrenamtlich dieses Projekt des Lions Club unterstützt und damit zu diesem tollen Ergebnis beigetragen.

Als nächstes Charity-Koch-Event hat der Lions Club Bielefeld am 29. Mai um 17:00 Uhr mit dem Grillmeister Hans Riemen vom Grill-Center OWL ein US-Barbeque geplant. Interessenten können sich noch beim Grill-Center-OWL für diese Event anmelden. Die Teilnahme-Gebühr beträgt 120 Euro und kommt wieder vollständig der Initiative FRUCHTALARM zu Gute.

Über Sterne-Koch Patrick Speck

Patrick Speck wurde am 8. September 1981 in Flensburg geboren. Während seiner Ausbildung zum Hotelfachmann merkte Patrick Speck, dass es ihn immer wieder in die Küche zog und so beschloss er im Anschluss noch eine Ausbildung zum Koch im Vitalhotel „Alter Meierhof“ in Glücksburg zu absolvieren. Seine Ausbildung zum Koch schloss er bereits nach eineinhalb Jahren mit hervorragenden Noten ab und gewann in der Folgezeit zahlreiche Auszeichnungen. Schon damals entstand sein Wunsch, einmal zu den berühmten Sterneköchen gehören zu wollen. Nach dem „Alten Meierhof“ folgten noch zahlreiche Stationen, wie etwa das Gästekasino des Bundesverteidigungsministeriums in Berlin, das „Tafelhaus“ von Christian Rach in Hamburg, das Restaurant „zum Heidkrug“ in Lüneburg oder die bekannte „Résidence“ in Essen-Kettwig unter der Leitung von Henri Bach und Berthold Bühler.

Im Jahr 2012 übernahm Patrick Speck als Küchenchef das Restaurant „Rincklake`s“ in Marienfeld. In nur zehn Monaten gelang es ihm und seinem Team, seinen ersten Michelin Stern zu erkochen. Für diese Leistung wurde er von „Restaurant Ranglisten“ als „Aufsteiger des Jahres“ ausgezeichnet. 2013 gelang es ihm, den Stern zu verteidigen. Nachdem er sich seinen Traum erfüllt hatte, war es Zeit für den nächsten Schritt.

Im Mai 2014 eröffnet er seine Kochschule „Kochevents & Tagungen Patrick Speck“. Hier ist er nicht mehr nur Koch, sondern zugleich – zusammen mit seiner Frau Felicitas Speck – auch Gastgeber. Beide erfüllen sich so den Traum eines neuen und ganzheitlichen Gastronomiekonzeptes.

www.ifem-institut.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Ein Gedanke zu „Lions Club Bielefeld von 1955 „erkocht“ 5.000 Euro“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.