GWS auch dieses Jahr auf dem Eurobaustoff Forum

Münster/Köln. Die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH, der Marktführer im Bereich Warenwirtschafts- und ERP-Lösungen für den Handel in Deutschland, hat eine positive Bilanz ihres Auftritts auf dem EUROBAUSTOFF FORUM in Köln gezogen.

Nicht nur die Zahl der Besucher sei deutlich gestiegen, die GWS-Mitarbeiter am Messestand freuten sich über das große Interesse der Gäste an den GWS-IT-Lösungen. Die GWS präsentierte auf der Messe, die am 10. und 11. November in Köln stattfand, ihr gesamtes IT-Produktspektrum und Know-how rund um den Baustoffhandel. Co-Aussteller war der Softwareanbieter AIS, der mithilfe mobiler Dienste Lösungen und Optimierung für Logistikprozesse bietet. Zu den stark nachgefragten gevis-Lösungen zählten unter anderem die rollenbasierte ERP-Lösung gevis NAV, das Customer Relationship Management (CRM), Business Intelligence sowie die Außendienstanbindung an gevis. Spezielle Anwendungen für die Einbindung von Kassen sowie Software für das Workflow-Management ergänzten das Portfolio auf dem EUROBAUSTOFF FORUM.

Zu den Besonderheiten und Highlights der auf Microsoft DynamicsTM aufbauenden ERP-Lösung gevis NAV zählen neben der neuartigen dreischichtigen Softwarearchitektur vor allem die neu gestaltete intuitive Oberfläche. Damit wird ein Philosophiewechsel in modernen ERP-Systemen eingeläutet: Die Oberfläche orientiert sich nicht mehr am Funktionsbedarf, sondern am Informationsbedarf des Anwenders. Alle Programme, Anwendungen und Informationen, die ein Nutzer für seine tägliche Arbeit benötigt, werden in einem Rollencenter zusammengefasst und auf seinem Bildschirm angezeigt. Ein Verkaufsleiter kann so zum Beispiel neben seinen eigenen unbearbeiteten Aufgaben auch alle aktuell laufenden Aufträge und offenen Angebote des Unternehmens sehen, Gleiches gilt für die Aktivitäten, die die Vertriebsmitarbeiter betreuen. Hinzu kommen je nach Wunsch die wichtigsten Kunden, der Umsatz vom gestrigen Tag oder die am schnellsten drehenden Produkte. Aus der Holschuld des Mitarbeiters wird damit eine Bringschuld des Systems. Neben der Branchenkompetenz ist diese neue Oberfläche ein weiteres Entscheidungskriterium für viele Neukunden gewesen, sich für die Lösung der GWS zu entscheiden.

Vielfältige Programme
Ein weiterer Bestandteil der GWS-Präsenz auf dem diesjährigen EUROBAUSTOFF FORUM war die Präsentation von Systemen und Modulen, mit denen ein Unternehmen seine Prozesse, vor allem aber seine Wettbewerbsfähigkeit verbessern kann. Beispiel für solch eine Lösung ist das Customer Relationship Management (CRM), über das Kundenstammdaten verwaltet, Informationen bezüglich erfolgter Kundenkontakte gespeichert und die Kunden-Ansprache optimiert werden können. Im Mittelpunkt des Business Intelligence steht wiederum die umfangreiche Datenanalyse. So lässt sich damit individuell nach relevanten Informationen suchen, die Ergebnisse in eine gewünschte sinnvolle Beziehung setzen und am Ende mithilfe der vorhandenen grafischen und farblichen Varianten Schaubilder, Kolumnen oder Signal-Ampeln erstellen. Nutzbringend ist dies zum Beispiel, um den Abverkaufs-Status eines bestimmten Produktes oder die Performance in einem Bereich zu sehen. Lösungen für das Reklamationsmanagement sowie die leistungsstarke Anbindung des Außendienstes ergänzten die umfangreiche Präsentation der GWS in Köln.

Co-Aussteller AIS
Als Co-Aussteller begleitete die AIS Avance InfoPath Systems GmbH den erfolgreichen Messeauftritt. Das Unternehmen aus Ulm hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kunden mithilfe mobiler Dienste die bestmögliche Unterstützung in Logistikprozessen zu liefern. Dies wird zum einen durch den konsequenten Einsatz von gängigen Endgeräten der Weltmarktführer wie z.B. Motorola, M3 Mobile oder Samsung erreicht. Zum anderen durch ein großes Angebot an Standard-Modulen, die sich jedoch individuell konfigurieren lassen.

Die GWS Gesellschaft für Warenwirtschafts-Systeme mbH wurde 1992 gegründet. Heute arbeiten über 300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Standorten Münster, München, Nürnberg und Leonberg. Als Microsoft GOLD CERTIFIED Global ISV Partner hat die GWS sich auf innovative Warenwirtschaftssysteme und Verbundlösungen für Handels- und Dienstleistungsunternehmen spezialisiert. Mehr als 35.000 Anwender setzen Produkte der GWS ein. Sie gehören zu verbundorientierten Unternehmen sowohl aus dem gewerblichen als auch aus dem landwirtschaftlichen Bereich. Neben den Standardsoftware-Produkten und standardisierten Speziallösungen bietet die GWS Internet-Branchenportale und Internet-Shops an. Umfassende Beratungsleistungen und Schulungen runden das Dienstleistungsangebot ab. 2012 belief sich der Gruppenumsatz auf 41,9 Mio. Euro. Über die GWS Förder- und Beteiligungsgesellschaft für Warenwirtschafts- Systeme eG ist es Kunden möglich, Einfluss auf die Produktentwicklung zu nehmen. Die grundsolide Gesellschafterstruktur der GWS (GAD eG Münster 54,9 %, FIDUCIA IT Karlsruhe 10 %, GWS Förder-eG 25,1 % als Kundenbeteiligung sowie Minderheitsbeteiligungen der Zentralen, für die die GWS tätig ist) gewährleistet potentielle Sicherheit und fundierte Unterstützung im operativen Geschäft.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.