German Brand Award für die neue Stadtmarke Bielefeld

Gemeinsame Auszeichnung: Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing (l.), und Marc Detering, Geschäftsführer von deteringdesign. (Foto: German Brand Award)

Bielefeld. Es ist kaum ein halbes Jahr her, dass der optische Neustart in der Außenwerbung der Stadt Bielefeld der Öffentlichkeit vorgestellt wurde. Bereits jetzt wurde dem Design-Konzept samt neuem „BIE“-Stadtlogo eine große Ehre zuteil. In Berlin erhielten Bielefeld Marketing und die Bielefelder Agentur deteringdesign gemeinsam den „German Brand Award“ für die Gestaltung und Umsetzung der Stadtmarke Bielefeld.

Mit diesem Preis zeichnet der „Rat für Formgebung“ bundesweit Institutionen und Unternehmen für erfolgreiche Markenführung aus. Bielefeld wurde in der Kategorie „Brand Design“ prämiert.

„Wir sind sehr stolz und glücklich über die Auszeichnung mit dem German Brand Award und dem damit verbundenen Lob aus der Fachwelt. Auch bei den Bielefelder Bürgern ist unsere Neuausrichtung im Stadtmarketing bisher ausgesprochen positiv, teils begeistert aufgenommen worden. Das Team der Bielefeld Marketing sieht diese Auszeichnung als Anerkennung ihrer Arbeit und zugleich als Ansporn, die Marke Bielefeld auch inhaltlich innovativ weiterzuentwickeln“, sagt Martin Knabenreich, Geschäftsführer von Bielefeld Marketing.

Marc Detering, Geschäftsführer von deteringdesign, betont: „Wir sind Bielefelder und diese Aufgabe war für uns eine echte Herzensangelegenheit. Unser gemeinsames Ziel ist es, die Marke Bielefeld in allen Medien sympathisch darzustellen. Dafür haben wir ein umfassendes Gestaltungsprinzip entwickelt, das durch eine kompakte und selbstbewusste Formsprache bestimmt ist und somit einen hohen Wiedererkennungswert erreicht.“
Der Bielefelder Markenauftritt steht für eine inhaltliche Neuausrichtung des Stadtmarketings.

Bielefeld Marketing setzt den Stadtmarken-Prozess seit November 2015 federführend um – in enger Zusammenarbeit mit dem Presseamt der Stadt. Im Frühjahr 2016 wurde eine Untersuchung zum Stadt-Image durchgeführt, bei der sich im Rahmen einer Befragung von rund 5.500 Menschen die Themen „lebenswerte Großstadt“, „starke Wirtschaft“ und „Stadt der Bildung und Wissenschaft“ als wirkungsvollste Inhalte herausstellten.

Das Stadtmarketing wird aktuell entlang dieser drei Markenbausteine ausgerichtet, unter anderem durch zusätzliche Themenkampagnen sowie überarbeitetes Informationsmaterial wie beispielsweise das neue „Bielefeld-Portrait“ (PDF-Link: http://www.bielefeld.de/ftp/prospekte/Bielefeld-Portrait.pdf). Finanziert wird der Prozess von mehr als 40 Unternehmen und Institutionen, die als „Bielefeld-Partner“ das Stadtmarketing unterstützten.

Die neue Optik für die städtische Kommunikation war eine Wegmarke des Prozesses. Im Rahmen eines Wettbewerbs hatte sich deteringdesign gegen fast 60 Agenturen aus ganz Deutschland durchgesetzt. Das Besondere am Stadtlogo: Privatpersonen können es frei verwenden und einsetzen – abgesehen von der Variante in Rot-Weiß, deren Einsatz der Stadtverwaltung vorbehalten ist.

Durch diesen offenen und partizipativen Ansatz hat sich das Markenzeichen auf schnelle Weise im Stadtbild etabliert und erfährt bereits eine außergewöhnlich hohe Akzeptanz. Neben offiziellen Informationsmedien und Bielefeld-Souvenirs ziert das „BIE“ bereits Fußballtrikots, Polizeiautos und Krankenwagen. Mehr unter:

www.mein.bielefeld.de/award

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Ein Gedanke zu „German Brand Award für die neue Stadtmarke Bielefeld“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.