Frauen u(U)nternehmen verleiht den 4. Unternehmerinnenpreis Nord Westfalen an Monika Reimann

Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel (2.v.l.) überreicht Monika Reimann (2.v.r.) den Unternehmerinnenpreis. Laudatorin Ilona Tertilt und Hubert Ruthmann, Ehrenpräsident der IHK Nord Westfalen, gratulieren im Erbdrostenhof Münster. (Foto: Jean-Marie Tronquet, MünsterView)
Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel (2.v.l.) überreicht Monika Reimann (2.v.r.) den Unternehmerinnenpreis. Laudatorin Ilona Tertilt und Hubert Ruthmann, Ehrenpräsident der IHK Nord Westfalen, gratulieren im Erbdrostenhof Münster. (Foto: Jean-Marie Tronquet, MünsterView)

Münster. Zum vierten Mal ehrt Frauen u(U)nternehmen mit dem Preis eine erfolgreiche Unternehmerin aus der Region mit Vorbildfunktion. „Mit dieser Auszeichnung möchten wir Unternehmerinnen sichtbarer machen und Frauen in der Wirtschaft ermuntern, sich ins Licht zu stellen“, betont Dr. Gabriele Kahlert-Dunkel, erste Vorsitzende von Frauen u(U)nternehmen.

„Warum ich?“, fragte sich Monika Reimann, als sie erfuhr, dass der Vorstand von Frauen u(U)nternehmen sie zur Preisträgerin des 4. Unternehmerinnenpreis Nord Westfalen auserkoren hatte. Es dauerte eine Weile, bis sie bei ihrer Dankesrede selbstsicher sagen konnte: „Warum nicht!“ und dafür den Applaus der 160 anwesenden Gäste im Erbdrostenhof Münster erntete.

Genau das macht die Unternehmerin Monika Reimann so sympathisch: Fleißig und bescheiden verzichtete sie im Alter von 19 Jahren nach Erhalt ihres zweiten Staatsexamens auf den Eintritt in den Schuldienst, um als Quereinsteigerin ihre Eltern im Familienbetrieb zu unterstützen. Heute führt Sie das Unternehmen erfolgreich in der zweiten Generation und beliefert Kunden weltweit mit Spezialgewebe für den Erwerbsgartenbau und die Pflanzenbewässerung. 19 Jahre lang war die Emsdettenerin als einzige Frau im Vorstand des Unternehmerverbundes Indega – Interessenvertretung der deutschen Industrie für den Gartenbau – aktiv. Mittlerweile bereitet sich Sohn Andreas auf die Unternehmensnachfolge vor. Doch es gibt noch viel zu tun: Im kommenden Jahr soll ein schwedischer Gletscher mit Stoff der Firma Reimann verhüllt werden, um auf den Klimawandel aufmerksam zu machen.

Hubert Ruthmann, Ehrenpräsident der IHK Nord Westfalen, gratulierte und ermunterte die anwesenden Unternehmerinnen sich aktiv in die IHK einzubringen.

Die bisherigen Preisträgerinnen:

2009 – Sylvia Beese, Agrarflug Helilift in Ahlen
2011 – Magdalena Münstermann, Bernd Münsterland GmbH & Co. KG in Telgte
2013 – Mechtild Spener, BOTZ GmbH in Münster

Frauen u(U)nternehmen:

Frauen u(U)nternehmen e. V. ist ein Netzwerk für Unternehmerinnen und weibliche Führungskräfte. 1999 von fünf engagierten Unternehmerinnen – in Zusammenarbeit mit der IHK Nord Westfalen – gegründet, ist der Verein heute fest etabliert und zählt rund 100 Mitglieder. Unternehmerinnen der Region sichtbar machen und für Austausch und Vernetzung von Frauen in der Wirtschaft sorgen – das ist das Anliegen. www.frauen-u-unternehmen.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.