„Einfach machen“

(v.l.n.r.) Rudolf Delius, Jan-Philipp Platenius, Alexander Rüsing und Phillip Marsell. (Foto: STUNT e.V.)
(v.l.n.r.) Rudolf Delius, Jan-Philipp Platenius, Alexander Rüsing und Phillip Marsell. (Foto: STUNT e.V.)

Bielefeld. Der Verein STUNT – Studentische Unternehmensberatung Bielefeld hat auch in diesem Jahr Vertreter aus Wirtschaft und Hochschulen zum Ostwestfälischen Wirtschaftsforum in die Universität Bielefeld eingeladen.

Das diesjährige Wirtschaftsforum stand unter dem Thema „Tradition, Kultur, Innovation – Wie Unternehmenskultur Innovation beeinflusst“. Als Referenten konnten die Studentischen Unternehmensberater den Bielefelder Textilunternehmer Rudolf Delius und Jan-Philipp Platenius als Gründer des Bielefelder Start-Ups „Talents-Friends“ gewinnen. „Besonders die unterschiedlichen Perspektiven auf Unternehmenskultur haben die Vorträge der Unternehmer für die Teilnehmer so spannend gemacht“, so Alexander Rüsing, Projektleiter des Wirtschaftforums. Die Studentische Unternehmensberatung hat dabei auch auf ihre vor kurzem veröffentlichte Geschäftsklimastudie zurückgegriffen, die die Grundlage zum Thema gab. In diesem Jahr wurden dabei erstmals auch Start-Ups aus der Region befragt.

In einem waren sich die beiden Unternehmer einig. Um innovativ zu bleiben, müsse man auch mal Risiken eingehen und einfach machen, anstelle immer nur zu reden.

Weitere Informationen zur Studentischen Unternehmensberatung STUNT e.V. und zum Wirtschaftsforum finden Sie unter www.stunt-bielefeld.de. Die Ergebnisse der aktuellen Geschäftsklimastudie finden Sie unter www.wirtschaft-regional.net/category/magazine/.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.