CIIT-Wunschbaum-Aktion bringt Kinderaugen zum Strahlen

Die Wunschzettel kommen an den CIIT-Wunschbaum.
Wunschzettel am CIIT-Wunschbaum. (Foto: CIIT)

Lemgo. Weihnachten ist traditionell das Fest der Liebe, Besinnlichkeit und des Schenkens. Doch zahlreiche Geschenke unter dem Weihnachtsbaum zu finden – das ist nicht für alle Kinder selbstverständlich. Bereits zum dritten Mal startet das Lemgoer Forschungszentrum CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) eine „Wunschbaum-Aktion“, bei der sich rund 100 Kinder und Jugendliche aus der heilpädagogisch-therapeutischen Einrichtung Grünau der Graf Recke Pädagogik gGmbH in Bad Salzuflen über ein Geschenk zu Weihnachten freuen dürfen. Die Wunschzettel kommen an den CIIT-Wunschbaum.

Pünktlich zum Advent, haben die Kinder und Jugendlichen aus Grünau gemeinsam mit den Kindern der CIIT-Mitarbeiter den fünf Meter großen Weihnachtsbaum im CIIT-Gebäude geschmückt. Dafür hatten die 5-14 jährigen Kinder zuvor fleißig ihre Wunschzettel gebastelt und eine große Menge an Schmuckstücken für den Baum angefertigt. Damit dekorierten die rund 30 Kinder den Weihnachtsbaum im Atrium des CIIT. Die Weihnachtswünsche können sich die Mitarbeiter im Gebäude anschließend vom Baum nehmen und erfüllen.

„Die CIIT-Wunschbaum Aktion ist nicht nur für die Kinder ein schönes Ereignis, auch die Mitarbeiter der Unternehmen und Forschungsinstitute im CIIT freuen sich jedes Jahr darauf, einen persönlichen Wunsch zu erfüllen“, erzählt Sybille Hilker, CIIT-Geschäftsleitung, die mit der Einrichtung Grünau eine langfristige Kooperation im Rahmen eines Patenschaft-Programms plant.

Ganz ohne Technik geht es im Forschungszentrum nicht und so ließen die Lemgoer auch einen Roboter „Macarena“ tanzen. Bereits 2015 und 2016 erhielten die Kinder im CIIT einen Blick hinter die Forschungskulissen und die Lemgoer Forschungseinrichtungen öffneten auch ihre Labore, die die Kinder mit ihren realen Produktionsanlagen und Robotern begeisterten. Die Lemgoer freuen sich, den Kindern schon zur Adventszeit eine Freude machen zu können. An diesem Tag standen weder die Weihnachtsgeschenke noch die Technik im Mittelpunkt: „Gemeinsam zu schmücken, mit dem Robi zu tanzen und anschließend zusammen bei Kakao, Kuchen und Waffeln einen schönen Tag ausklingen lassen. Das war für alle Beteiligten ein bleibendes Erlebnis“, resümiert Hilker.

www.ciit-owl.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.