Autos parken übereinander

Kreis Gütersloh. Von einem drei Mann starken Kleinstbetrieb für Produkte rund um die Geflügelzucht hin zu einem innovativen Spezialhersteller für Stall- und Weidetechnik sowie Zaun- und Torsysteme mit 130 Mitarbeitern. So kann man die Entwicklung der Großewinkelmann GmbH & Co. KG mit Sitz in Rietberg-Varensell in einem Satz zusammenfassen.

Mit der Zunahme der Mitarbeiterzahlen und des Produktportfolios wuchsen auch die Lagerbestände und Produktionsflächen. Innovative und platzsparende Logistikkonzepte mussten her. Die intelligente Lösung zur Lagerung unterschiedlichster Güter mit dem Namen „Extendertechnologie“ wurde beim Innovations.Kreis.GT den rund 65 Teilnehmern vor Ort vorgestellt.

Nach einem kurzen Einstieg in die Unternehmenshistorie durch Geschäftsführer Frank Hesse erläuterte Ralf Erdmann, Senior Consultant und Geschäftsfeldleiter „inHaus“ am Fraunhofer-Institut für Materialfluss und Logistik in Dortmund, wie das Konzept der intelligenten Lagerlogistik auch im täglichen Straßenverkehr funktionieren kann. Das Projekt „eBase4Mobility“ wurde in Zusammenarbeit mit Großewinkelmann um ein neuartiges Konzept eines automatisierten Parkhauses erweitert. „Unser Ziel ist es, im Jahr 2020 fünf modular aufgebaute, raumsparende und automatische Parkhäuser mit integrierter Batterielade- und Wechselstation entstehen zu lassen, die zugleich Möglichkeiten zur Warenlagerung bieten“, erklärte Erdmann. In dem Parkhaus sollen die Fahrzeuge nach dem Prinzip eines Hochregallagers auf rollbaren Paletten verstaut und mit Energie versorgt und aufgeladen werden.

Die Vorteile der Extendertechnologie wurden anschließend von Elmar Hoberg, Geschäftsführer des Ingenieurbüros Hoberg & Hesse, anschaulich dargestellt. Als Vorleistung zur Entwicklung des Extenders wurde in mehreren Speditionsunternehmen der Warenein- und -ausgang überprüft und zeitlich gemessen. Das Resultat: Es gibt ein großes Potenzial zur Kosten- und Platzeinsparung. Die Ergebnisse wurden letztendlich mit der Entwicklung und Konzipierung der Extendertechnologie optimiert. Davon konnten sich auch die Teilnehmer überzeugen und sich das System in Aktion ansehen.

Die Veranstaltungsreihe „Innovations.Kreis.GT“ der pro Wirtschaft GT wird im Jahr 2014 fortgesetzt und bietet wieder die Gelegenheit, sich zu aktuellen Themen aus Wirtschaft und Wissenschaft auszutauschen.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.