Ausgezeichneter Einsatz für Kultur in OWL

Bielefeld. Große Anerkennung für großartiges Engagement: Die Privat-Brauerei Strate (Detmold), die Johannes Lübbering GmbH (Herzebrock-Clarholz) und die Claas-Gruppe (Harsewinkel) bekommen den OWL Kulturförderpreis 2014. „Die drei Unternehmen engagieren sich vorbild- lich für die kulturelle Vielfalt und damit auch die Lebensqualität in OstWestfalenLippe“, lobt die Schirmherrin des Preises und Mitglied der Jury, Regierungspräsidentin Marianne Thomann-Stahl. Die Jury vergab auch zwei Sonderpreise. Veranstalter des Wettbewerbs ist die OstWestfalenLippe GmbH.

Viele Kulturangebote wären ohne Förderer wie die drei ausgezeichneten Firmen nicht möglich. Daher ist das Engagement von Unternehmen eine wichtige Voraus- setzung für kulturelle Vielfalt. „Der OWL Kulturförderpreis soll vorbildliche Unternehmen würdigen und weitere Firmen anspornen, sich ebenfalls zu engagieren“, erklärt Herbert Weber, Geschäftsführer der OstWestfalenLippe GmbH.

Insgesamt 35 Bewerber haben sich in diesem Jahr beteiligt und dem Urteil der Jury gestellt. Diese zeigt sich vom umfassenden Engagement der Unternehmen beeindruckt. „Jedes teilnehmende Unternehmen macht mit seinem Engagement mehr Kultur in OWL möglich“, beschreibt Thomann-Stahl den Gesamteindruck der Jury. Die drei Preisträger – ein kleines, ein mittleres und ein großes Unternehmen – zeichnen sich besonders durch die Qualität und Nachhaltigkeit ihrer Förderung und die Einbindung des kulturellen Engagements in die Unternehmenskommunikation aus.

So geschehen bei der Privat-Brauerei Strate Detmold, die für jahrelange Unterstützung kultureller Einrichtungen in Detmold ausgezeichnet wird. Strate fördert unter anderem das Lippische Landestheater, die Hochschule für Musik Detmold und das Straßentheater-Festival Detmold. „Gerade die Vielfalt des Engagements in den verschiedenen kulturellen Sparten hat die Jury überzeugt“, betont Michael Rehnen, Jury-Mitglied und Repräsentant des Hauptsponsors KPMG. 

Die Johannes Lübbering GmbH aus Herzebrock-Clarholz ermöglichte 2013 Künstlern, ihre Werke auf dem Betriebsgelände auszustellen. So ergab sich ein künstlerischer Raum, der Mitarbeiter und Besucher dazu anregte, einen künstlerischen Rundgang zu unternehmen. Gerade die Eigeninitiative bei der Umsetzung des unternehmenseigenen Projekts wird von der Jury honoriert.

Durch die Förderung von Musik und Musiktheater hat die Claas-Gruppe die Jury überzeugt. Mit dem Projekt „Musik im CLAAS Werk: Konzert und Oper“ bringt Claas Konzerte und Opernaufführungen nach Harsewinkel, die sonst in der Kleinstadt nicht zu erleben wären. Dabei wird auch großen Wert auf die Zusammenarbeit mit dem lokalen Kultur- und Bildungsverein gelegt.

Die Jury verleiht in diesem Jahr gleich zwei Sonderpreise. Sie gehen an die Sponsorengemeinschaften „Kulturextra“ und „Rock am Wackelpeter“. Beide Sponsorengruppen werden wegen ihres jahrelangen Engagements für die Großprojekte „Kulturextra“ und „Kinderkulturfest und Rock am Wackelpeter“ ausgezeichnet.

Die Preisverleihung findet am 19. November in der IHK Lippe zu Detmold statt. www.owl-kulturbuero.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.