Agromatic startet erfolgreich Internationalisierungsstrategie

Erste Erfolge der Anfang des Jahres gestarteten Internationalisierungsstrategie für Agromatic
Vermeldet erste Erfolge der Internationalisierungsstrategie: Agromatic-Geschäftsführer Reinhard Wollschläger. (Foto: Agromatic)

Bielefeld/ Oerlinghausen. Die Agromatic GmbH startet durch: Geschäftsführer Reinhard Wollschläger (51) vermeldet jetzt erste Erfolge der Anfang des Jahres gestarteten Internationalisierungsstrategie: In den ersten drei Quartalen stieg der Umsatz um zehn Prozent.

Das 1972 gegründete Unternehmen Agromatic zählt heute zu einem kleinen Kreis hochspezialisierter Entwickler und Hersteller elektrischer Stellantriebe in Deutschland. Stellantriebe kommen in Maschinen und Anlagen zum Einsatz, in denen Gase, Flüssigkeiten aller Art oder andere pumpbare Feststoffe geregelt werden müssen.

Qualität „Made in Germany“ begeistert

Anfang dieses Jahres hat das Unternehmen seine Vertriebsaktivitäten deutlich verstärkt. Thomas Zenker (41), der bei der Agromatic für das Auslandsgeschäft verantwortlich ist, freut sich: „Unsere Qualität ‚Made in Germany‘ begeistert auch Südostasien und Australien.“ In China war das Agromatic-Team jetzt zum ersten Mal auf der Fachmesse CIHTE, bei der es schwerpunktmäßig um Heizkraftwerke und Wärmetechnik ging. Denn im Fokus der Oerlinghausener steht der Anlagenbau, besonders in den Bereichen Lüftungs- und Klimatechnik, Fahrzeugbau oder Feuerungstechnik.

Auf allen Kontinenten unterwegs

Agromatic ist mit seinen Antrieben bald auf allen Kontinenten vertreten. Die Kontakte zu gut einem Dutzend möglicher Partner im europäischen Ausland und in Nordamerika sind geknüpft. Im asiatischen Raum und in Australien sind Vertriebspartner installiert. Geschäftsführer Wollschlaeger: „ Und in Frankreich, in Italien, in Skandinavien und der Türkei arbeiten unsere Repräsentanten schon.“ International besonders gefragt ist die Entwicklungskompetenz der heimischen Stellantrieb-Spezialisten. Deshalb wurde jetzt auch die Entwicklungsabteilung um weitere Ingenieure verstärkt.

www.agromatic.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.