Das etwa zweistündige 6. BGM-Symposium Symposium findet im Gebäude SP2, Raum SP2.201, Warburger Straße 132, statt. (Foto: stevepb/ pixabay)

6. BGM-Symposium an der Universität Paderborn am 12. Juni

Paderborn. Zusammen mit der Industrie- und Handelskammer Ostwestfalen, Zweigstelle Paderborn + Höxter veranstaltet das Arbeitsgebiet Sportsoziologie der Universität Paderborn unter Leitung von Prof. Dr. Heiko Meier am Dienstag, 12. Juni, 16 Uhr, das 6. BGM-Symposium (Betriebliches Gesundheitsmanagement). Unter dem Titel „Imagegewinn oder Kostenfaktor? Strategien für ein zukunftsweisendes Betriebliches Gesundheitsmanagement“ setzen sich Fachleute aus verschiedenen Bereichen mit dem Thema auseinander.

Das etwa zweistündige Symposium findet im Gebäude SP2, Raum SP2.201, Warburger Straße 132, statt – Einlass ist ab 15 Uhr. Um Anmeldung wird gebeten: bgm@sport.upb.de.

Die Verdichtung und Intensivierung der Arbeitsprozesse, begünstigt durch die fortschreitende Technologieentwicklung und Digitalisierung, sind Zeichen für die rasante Veränderung der Arbeitswelt. Damit einhergehend stellen Personalgewinn und Personalbindung eine der zentralen Herausforderungen der Unternehmen dar. Beides kann angesichts des demografischen Wandels und des bevorstehenden „War for talents“ maßgeblich über die Wettbewerbsfähigkeit entscheiden. Hierfür müssen gegebenenfalls Standortnachteile oder Branchenrisiken ausgeglichen werden. Dies geht nur, wenn die Unternehmen als attraktive Arbeitgeber wahrgenommen werden.

BGM-Symposium über Einsatzmöglichkeiten

Diese Herausforderungen werden beim 6. BGM-Symposium aufgegriffen und die strategischen Einsatzmöglichkeiten von BGM als einen Schlüssel für die Arbeitgeberattraktivität in den Mittelpunkt gestellt. „Hierbei spielt auch Vertrauen eine große Rolle“, so Prof. Dr. Heiko Meier. „Die Frage ist nur, wie man dies aufbauen und erhalten kann?“ Auch welchen Stellenwert der Sport dabei einnehmen könne, wird im Rahmen des Symposiums beleuchtet. Dazu hält Uli Naechster, Head Coach und Sportdirektor der Uni-Baskets Paderborn, einleitend einen Impuls zum Thema „Modernes Teambuilding“, gefolgt von einem Vortrag von Heiko Meier sowie Beispielen aus der betrieblichen Praxis von der Wöhler-Technik GmbH (Bad Wünnenberg) sowie der ELHA-Maschinenbau Liemke KG (Hövelhof).

www.uni-paderborn.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.