3. FMB-Süd – Dritte Runde der Zuliefermesse in Augsburg. (Foto: GS Media-Service)
3. FMB-Süd – Dritte Runde der Zuliefermesse in Augsburg. (Foto: GS Media-Service)

3. FMB-Süd 2019: Messe in einem dynamischen Markt

Bad Salzuflen. Parallel zur Planung der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau, die Anfang November zum vierzehnten Mal im Messzentrum Bad Salzuflen stattfindet, laufen bei Clarion Events bereits die Vorbereitungen für das kommende Messejahr, das im Februar mit der dritten FMB-Süd in Augsburg startet. Für interessierte, aber noch unentschiedene Aussteller findet am 18. September ein Info-Tag statt.

Nicht nur für den Veranstalter, auch für viele Aussteller und Besucher wird mit der FMB-Süd 2019 das Messejahr beginnen. Wie viele Aussteller es letztlich sein werden, steht noch nicht fest. Bei der Premiere im Jahr 2017 zeigten 144 Aussteller ihre Produkte und Dienstleistungen für den Maschinenbau und die Industrie, in diesem Jahr waren es 188. Christian Enßle, Portfolio Manager des Messeveran-stalters Clarion Events Deutschland GmbH: „Der Buchungsstand entspricht dem des Vorjahrs zum selben Zeitpunkt – und es sind noch sieben Monate bis zum Messestart.“

Bewährt hat sich der Messeplatz im Zentrum der Technologieachse Süd, die sich von Karlsruhe über Stuttgart bis München erstreckt. Hier herrscht eine dichte Konzentration von Marktführern und Spezialisten in den Bereichen Maschinenbau, Automotive, Leichtbau, Logistik und Luft- und Raumfahrt. Allein in der Region Augsburg erwirtschaften mehr als 650 Industrieunternehmen mit über 130.000 Mitarbeitern einen Jahresumsatz von rund 28 Mrd. Euro.

Der Cluster Mechatronik & Automation wird die FMB-Süd als Plattform für Information und Kooperation nutzen und empfiehlt nicht nur seinen Mitgliedern die Teilnahme als Besucher oder gar Aussteller. Cluster-Geschäftsführer Heiko Bartschat: „Auf der FMB-Süd erhalten die Entscheider in der Industrie Anregungen für die Steigerung der Produktivität ihrer Fertigung – aber auch mit ganz konkreten Fragen können Entwickler, Produktions- oder Instandhaltungsleute auf die Aussteller zugehen und Lösungen diskutieren. Das macht die FMB für die Besucher besonders attraktiv und Komponentenhersteller und Dienstleister finden hier das richtige Forum, um ihre Produkte und Dienstleistungen rund um die Mechatronik vorzustellen.“

Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum auf der FMB-Süd

Auch das Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrum in Augsburg, das Produktionsunternehmen bei Digitalisierungsprojekten berät, wird sein (kostenloses) Dienstleistungsangebot auf der FMB-Süd präsentieren.

Im Vergleich zur FMB in Bad Salzuflen werden die Werkstofftechnik und der Leichtbau größeren Anteil am Ausstellungsprogramm haben, weil z.B. die Compo-site-Verarbeitung zu den Kernkompetenzen der Region gehört. Auch die Montage- und Handhabungstechnik sowie die Automatisierungstechnik werden stark vertreten sein. Schon jetzt haben führende Hersteller wie Bihl + Wiedemann, Hitachi Drives & Automation, Kawasaki Robotics, Rose + Krieger und Taktomat Stände für die FMB-Süd 2019 gebucht.

Für noch unentschiedene Aussteller bietet Clarion Events einen Info-Tag an, der am 18. September 2018 im Tagungscenter der Messe Augsburg stattfindet. Interessierte Unternehmen können sich per E-Mail (service@fmb-messe.de) anmelden.

Die 3. FMB-Süd findet am 20. und 21. Februar 2019 in der Messe Augsburg statt. Eine aktuelle Ausstellerliste steht als Download zur Verfügung unter:

www.fmb-sued.de

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.