Auszeichnung: 18m² Tiny Home von Hettich begeistert in China

Auf der 34. Internationalen Möbelmesse in Shenzhen/China wurde das 18m2 kleine Tiny Home von Hettich mit dem „Best Whole House Solutionen Award“ ausgezeichnet und hat sich damit einen festen Platz in einer der landesweit größten Ausstellungen für Architektur erobert.

Auszeichnung: 18m² Tiny Home von Hettich begeistert in China weiterlesen

Hettich zahlt Covid-19-Prämie und bedankt sich bei weltweitem Team

Zum Ende des Corona-Jahres 2020 würdigt der Möbelbeschlaghersteller das Engagement aller Kolleginnen und Kollegen mit einer Extrazahlung in Höhe von 1.000 Euro. Das 6.700-köpfige Hettich-Team wurde im Rahmen der weltweiten Covid-19-Pandemie wie viele andere Unternehmen auch vor vielfältige Herausforderungen gestellt. Der besondere Hettich-Weg, miteinander vertrauensvoll, eigenverantwortlich und wertschätzend zu arbeiten, hat sich hier bei der Bewältigung der neuen Situation wieder bewährt.

Hettich zahlt Covid-19-Prämie und bedankt sich bei weltweitem Team weiterlesen

„Hettich Xperiencedays“ 2021 Hybride Event-Plattform zeigt Know-how

Es ist eine Zeitenwende für Hettich: Um auch unter Pandemie-Bedingungen alle Kunden und Partner rund um den Globus zu erreichen, organisiert das Unternehmen für 2021 ein neuartiges und für die Branche zukunftsweisendes Hybrid-Event: die „HettichXperiencedays“.

Eine „normale“ Messeplanung gibt es seit Corona für niemanden mehr: Wird es irgendwo einen neuen Lockdown geben? Wird es Kunden geben, die nicht zur Messe anreisen wollen oder dürfen? Wie kann man die Gesundheit von Mitarbeitern, Kunden und Partnern am besten schützen, solange es noch keinen Impfstoff gibt? Diese Fragen hat man sich in den letzten Monaten auch bei Hettich gestellt – und schließlich eine klare Entscheidung getroffen. Die progressive Antwort für 2021 heißt: „HettichXperiencedays“.

Dynamisches Plattform-Prinzip macht flexibel

Mit Pioniergeist und dem Mut, Neues zu wagen, stellt Hettich im nächsten Jahr als erstes Unternehmen aus der Zulieferindustrie ein so noch nie da gewesenes Event auf die Beine. Logisch, dass der Erfinder der Schubkasten-Plattform die Vorzüge eines flexiblen Prinzips auch auf sein neues Veranstaltungsformat überträgt: Alle Bauteile lassen sich innerhalb der Plattform kombinieren.

Solange die Entwicklung unberechenbar bleibt, geht es Hettich vor allem darum, die Risiken für alle Akteure zu minimieren. „Mit unseren ‚HettichXperiencedays‘ setzen wir 2021 ein entschlossenes Zeichen“, so Hettich-Geschäftsführer Uwe Kreidel. „Die neue, dynamische Event-Plattform ist für unsere Branche revolutionär. In diesen unwägbaren Zeiten bietet sie allen Beteiligten die größtmögliche Flexibilität und schafft so eine maximale Reichweite. Wir laden unsere Kunden und Partner aus der ganzen Welt herzlich ein, nach ihren Konditionen und Wünschen bei uns teilzunehmen. Und auf alle wartet 2021 mit Sicherheit ein ganz außergewöhnliches Hettich-Erlebnis.“

Längere Laufzeit – Events rund um den Globus

Die ‚HettichXperiencedays‘ werden ab dem Frühjahr 2021 über mehrere Wochen als „hybrides“ Gesamtprogramm laufen. Das heißt: Neben der physischen Neuheiten-Präsentation und Besuchsmöglichkeiten vor Ort sind auch zahlreiche virtuelle Formate mit spannenden Live-Acts geplant. Es wird bei Hettich weltweit eine attraktive, progressive Mischung aus Information, Inspiration, Showelementen und Networking geben. „Unsere Event-Plattform enthält verschiedene Bausteine, die sich variabel kombinieren lassen. Mit Unterstützung unserer internationalen Sales-Teams können wir während der gesamten Laufzeit ein maßgeschneidertes Programm für jede Zielgruppe anbieten“, erklärt Kreidel. „So haben wir trotz Covid-19 die Chance, mit unseren Kunden und Partnern aus allen regionalen Märkten intensiv ins Gespräch zu kommen und sie von unseren Lösungen zu begeistern – egal, ob ‚offline‘ vor Ort oder eben online.“

Hettich hat die letzten Monate bereits intensiv zur Vorbereitung für 2021 genutzt, und die Aufbruchsstimmung ist deutlich zu spüren: Es ist höchste Zeit, Neues zu wagen. Wann, wenn nicht jetzt?

Hettich: Hilfreiche eTools für den Tischler. Einfach machen!

Hettich will Tischlern und Schreinern in jeder Projektphase die Arbeit erleichtern und bietet dazu praktische Online-Unterstützung von der ersten Idee über die Produktauswahl, Bestellung, Planung, Materialbeschaffung, Realisierung und Montage bis hin zur Vermarktung. Am schnellsten geht’s direkt über die Hettich-Webseite auf www.hettich.com: Hier hat man den direkten Zugriff auf das komplette eService-Angebot. Und sollten zusätzliche Fragen auftauchen, hilft das Hettich-Service-Team gern auch persönlich weiter.

Hettich: Hilfreiche eTools für den Tischler. Einfach machen! weiterlesen

Tag der Küche 2020: Hettich-Aktionspaket mit attraktiven Give-Aways

Am 26. September 2020 findet wieder der Tag der Küche statt, an dem sich Kücheninteressierte über die Trends auf den Gebieten Design, Stauraumnutzung und Komfort informieren können. Hettich ist Mitglied der AMK (Arbeitsgemeinschaft Die Moderne Küche e.V.) und unterstützt den Tag der Küche 2020 als offizieller „Silber-Partner“. Für den Küchenhandel hat Hettich auch in diesem Jahr ein attraktives Aktionspaket geschnürt, das bis zum 10. September kostenlos bestellt werden kann.

Tag der Küche 2020: Hettich-Aktionspaket mit attraktiven Give-Aways weiterlesen

Ideenbuch Homeoffice von Hettich. Beste Laune beim Arbeiten zu Hause

Corona hat Millionen von Menschen von heute auf morgen ins Homeoffice geschickt, das Arbeiten von zu Hause ist damit zur neuen Normalität geworden. Höchste Zeit, sich Gedanken über hochwertige Möbelkonzepte für die eigenen vier Wände zu machen. Das neue Homeoffice-Ideenbuch von Hettich zeigt auf, wie das gelingen kann: Mit praktischen und leicht umsetzbaren Lösungen, die nicht nur gut aussehen, sondern auch funktional überzeugen.

Ideenbuch Homeoffice von Hettich. Beste Laune beim Arbeiten zu Hause weiterlesen

de Man realisiert zwei automatische Pufferlager für Hettich

Zwei automatische Kleinteilelager aus dem Hause de Man sorgen bei der Firma Hettich am Standort Spenge für reibungslose Lagerprozesse. Zunächst entstand hier ein Pufferlager für Dämpfungssysteme, das aufgrund der gesteigerten Produktionsmenge nach einiger Zeit auf die doppelte Länge erweitert wurde. Bestückt wird dieses Lager von einem Roboter des Herstellers Comau. Als nächstes Projekt realisierte de Man für Hettich ein Pufferlager für die Laufteilmontage, einen neu entstandenen Produktionsbereich. Auch hier ist bereits die Erweiterung um einen Roboter sowie zusätzliche Ein- und Auslagerprozesse im Gespräch.

de Man realisiert zwei automatische Pufferlager für Hettich weiterlesen

Hettich Gruppe: 1 Milliarde Euro Umsatzschwelle erneut überschritten

Die Hettich Unternehmensgruppe, einer der größten Hersteller von Möbelbeschlägen weltweit mit Hauptsitz in Kirchlengern, erwirtschaftete im Jahr 2019 einen Umsatz von 1,1 Mrd. Euro. Dies entspricht einem Umsatzplus von 3,2 Prozent im Vergleich zu 2018.

Der Auslandsanteil lag bei 72 Prozent. Weltweit wurden im Jahr 2019 erneut mehr als 100 Mio. Euro investiert. Die Zahl der weltweit beschäftigten Hettich-Mitarbeiter lag im Jahresdurchschnitt bei 6.700, davon waren mehr als 3.600 in Deutschland tätig.

Hettich Gruppe: 1 Milliarde Euro Umsatzschwelle erneut überschritten weiterlesen

Andreas Hettich führt Hettich Gruppe ab 1.1.20 als Beiratsvorsitzender

Nach fast 20 Jahren im operativen Geschäft, davon 13 Jahre als Vorsitzender der Geschäftsleitung, konzentriert sich Dr. Hettich künftig auf die strategische Steuerung der Gruppe und wirkt als Bindeglied zwischen Gesellschaftern und Geschäftsleitung. Als Mehrheitseigentümer wird er weiterhin die Hettich Gruppe gegenüber Kunden und der Öffentlichkeit repräsentieren.
Die Hettich Holding führen gleichberechtigt Jana Schönfeld (41) und Sascha Groß (46), beide erfolgreiche Mitglieder der bisherigen Geschäftsleitung.

Andreas Hettich führt Hettich Gruppe ab 1.1.20 als Beiratsvorsitzender weiterlesen

Ralf Rammo verlässt die Hettich Gruppe zum 31.12.2019

Ralf Rammo verlässt die Hettich Gruppe auf eigenen Wunsch, um eine neue berufliche Herausforderung anzunehmen. Er hat das DIY Geschäft von Hettich von 1998 bis 2002 und dann seit 2006 als Geschäftsführer in Deutschland und weltweit erfolgreich weiterentwickelt. Seine langjährige Mitarbeit war von einem hohen persönlichen Engagement geprägt. Die Hettich Geschäftsleitung  dankt Ralf Rammo für die sehr erfolgreiche Zusammenarbeit und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute.

Die Geschäfte von Hettich DIY werden ab Januar von einem mehrköpfigen Managementteam, bestehend aus Guillaume Baillon, Jeroen ten Broeke, Pascal Gottert, Franziska Ochsendorf, Benjamin Pawelzik und Swen Zacharias (eingetragener Geschäftsführer) übernommen.