Hettich-Logistikzentrum (Foto: Hettich Logistik Service GmbH & Co. KG )

Hettich Logistik beauftragt PSI Logistics mit Upgrade für das Warehouse Management System PSIwms

Die Hettich Logistik Service GmbH & Co. KG hat die PSI Logistics GmbH mit einem umfassenden Release-Wechsel für das im Logistikzentrum prozessführende Warehouse Management System PSIwms beauftragt. Zudem plant der Hersteller für Möbelbeschläge, mit dem Angebot „Upgrade-as-a-Service“ (UaaS) durch regelmäßige Updates von Weiterentwicklungen, Wartung und Services zu profitieren.

Aufgrund der intelligenten Systemarchitektur des PSIwms bleiben beim Release-Wechsel alle individuellen Konfigurationen des Systems erhalten. „Mit dem neuen Release bleiben unsere Prozesse entwicklungs- und zukunftsfähig. Dies ist ein wichtiges Instrument für den Erfolgsfaktor Logistik bei uns“, erklärt Anja Sasse aus dem Leitungsteam der Lagerlogistik Hettich Logistik Service und ergänzt: „Durch die Multisite-Fähigkeit des Systems könnten wir demnächst unter anderem drei Außenläger anbinden, die direkt aus PSIwms verwaltet und gesteuert werden.“

Die für die Hettich-Gruppe als Dienstleister agierende Hettich Logistik Service, zählt zu den weltweit führenden Herstellern für Möbelbeschläge. Das Produktspektrum im Logistikzentrum im ostwestfälischen Kirchlengern/Bünde umfasst rund 7.000 Artikel. Seit 2006 sorgt PSIwms dort für eine transparente Lagerverwaltung und die Steuerung der Intralogistikprozesse. Die Software verwaltet ein zehngassiges automatisches Hochregallager mit über 27.000 Palettenstell- und 12 Kommissionierplätzen sowie in den manuellen Lagerbereichen mehr als 3.000 Paletten pro Tag für den Versand.

Auf der diesjährigen LogiMAT vom 31. Mai bis 2. Juni 2022 (Halle 8, Stand D70) stellt PSI neben zahlreiche Messeneuheiten zur Planung und Steuerung effizienter Logistikprozesse erstmals das PSIwms auch in einer branchenspezifisch vorkonfigurierten E-Commerce-Lösung vor. Der PSI-Konzern entwickelt eigene Softwareprodukte zur Optimierung des Energie- und Materialflusses bei Versorgern (Energienetze, Energiehandel, Öffentlicher Personenverkehr) und Industrie (Metallerzeugung, Automotive, Maschinenbau, Logistik). Die aus Standardkomponenten aufgebauten Branchenprodukte werden sowohl im Direktvertrieb als auch über den Multicloud-fähigen PSI App Store vertrieben und können zudem von Kunden und Partnern selbst angepasst werden. PSI wurde 1969 gegründet und beschäftigt weltweit über 2.200 Mitarbeiter.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.