Online-Plattform für Auftrags- und Prozessmanagement in der Blech- und CNC-Drehen-Branche (Foto: Laserhub)
Online-Plattform für Auftrags- und Prozessmanagement in der Blech- und CNC-Drehen-Branche (Foto: Laserhub)

Schnellere Lieferzeiten, kürzere Wege, größeres Angebot –
Laserhub steigert Flexibilität und Ressourcen im Bereich CNC

Die Laserhub GmbH, Betreiber der gleichnamigen Online-Plattform für Auftrags- und Prozessmanagement in der Blech- und CNC-Drehen-Branche, setzt in der aktuell prekären  Marktlage auf Fokus. Da das junge Unternehmen erkannt hat, dass vor allem viele mittelständische Metall-, Maschinen- und Anlagenbauer gegenwärtig noch flexibler sein müssen um wirtschaftlich agieren zu können, hat es nun auch das CNC-Angebot seiner Plattform nochmals verbessert.

„Das Projektgeschäft ist für unsere Kunden ganz zentral. Aufgrund der aktuell schwierigen Gesamtlage ist es vor allem für Mittelständler überlebensnotwendig geworden, möglichst flexibel zu sein und mit geringem Vorlauf und möglichst effizientem Ressourceneinsatz Aufträge abzuarbeiten“, erklärt Christoph Rößner, Geschäftsführer und Co-Gründer bei Laserhub.. „Im Drehteile-Bereich heißt das für uns, dass wir unseren Kunden unkomplizierte Kalkulation, marktgerechte Preise und zügige Lieferzeiten anbieten. Verlässlichkeit erreichen wir durch klaren Fokus auf Klein- und Mittelserie.”

Was ist neu?

Durch eine Anpassung seiner Prozesse und Strukturen gelingt es Laserhub nun Unternehmen die Lieferung von CNC-Drehteilen innerhalb Deutschlands in der Regel ab 12 Tagen zuzusagen. Die Stückzahl wurde auf 1.000 pro Position begrenzt. Besonders stolz ist das Team aus Stuttgart dabei auf die Gültigkeitsdauer seiner Angebote. „Jeder am Markt weiß, wie volatil die Preise aktuell sind. Ich bin sehr stolz, dass es uns bisher gelingt eine weit über dem Durchschnitt liegende Gültigkeitsdauer für Angebt bieten zu können.“

Die Basis für Verlässlichkeit und Qualität ist das Netzwerk. Dieses wurde auf 24 erfahrene und auf Klein- und Mittelserie spezialisierte Produzenten aufgestockt. Mit über 130 modernen CNC-Drehmaschinen im Netzwerk ist Laserhub bestens geeignet, um sowohl Produktionsspitzen von Lohnfertigern abzufangen, als auch das Projektgeschäft im Maschinen- und Anlagenbau zu bedienen. Mit einstellbaren Toleranzen bis zur IT6 (Genauigkeit von 0,008mm) bietet die Plattform dabei höchste Fertigungsgenauigkeit.

Mensch & Maschine

Um das Projektgeschäft rund um CNC-Drehteile noch besser an den Bedürfnissen der Abnehmer und Hersteller auszurichten hat sich Laserhub weitere Expertise ins Team geholt. Im Vertrieb als auch in der Koordination des Produzenten-Netzwerkes arbeiten nun auch ehemalige CNC-Dreher, die ihr Knowhow in die Produktentwicklung und Kundenberatung einbringen.

Bei den Neuerungen rund um seine CNC-Services hat sich Laserhub auch am Feedback seiner Bestandskunden orientiert. „Das Kalkulieren von CNC-Drehteilen gestaltet sich unkompliziert und einfach. Wir haben mit Laserhub eine Alternative zu unseren regionalen Lieferanten gefunden“, erklärt Andreas Kaltenegger, Mechanische Konstruktion und technischer Ein- und Verkauf bei Elektrotechnik Klinger GmbH. Thomas Leicht von der Trimble Railway GmbH berichtet: „Unseren Drehteilebedarf bei Laserhub zu bestellen, ist für uns effizienter, als sie selbst herzustellen. Wir freuen uns, dass wir die gewonnene Zeit in andere Aufgaben investieren können.“

Für Laserhub sind die jüngsten Anpassungen und Erweiterungen seines CNC-Angebots eine weitere Etappe auf dem Weg hin zur Rundum-Plattform für Metallbearbeitung. „’Metal made simple’ ist unser großer Anspruch. Das Potenzial unserer Lösung liegt eindeutig in der Reduktion von Komplexität auf Kundenseite und unserem Beitrag zu einem fairen Markt auf Produzentenseite“, schließt berichtet Christoph Rößner, Geschäftsführer und Co-Gründer bei Laserhub. „Wir freuen uns auf weiteres Feedback und Anregungen aus der Branche, um den Unternehmen – Kunden wie Produzenten – auch in schwierigen Zeiten ein guter Partner zu sein.“

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.