Bild von Gerd Altmann auf Pixabay
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Gründer und Startups – So unterstützt sie die Region

Immer wieder ist die Rede davon, wie junge ambitionierte Gründer die wirtschaftliche Zukunft der Region beeinflussen können. Umso mehr stellt sich die Frage, was dafür getan wird, um junge Talente vor Ort zu binden und ihnen eine solche Zukunft zu eröffnen. In diesem Artikel werfen wir einen Blick auf die wichtigsten Unterstützungen, die in den Regionen Ostwestfalen-Lippe, Münster und Osnabrück zur Verfügung gestellt werden.

Die notwendige Infrastruktur

Ein besonders wichtiger Faktor für Startups ist die Infrastruktur, die vor Ort zur Verfügung steht. Schon unter diesem Gesichtspunkt wurde viel getan, um junge Talente in die Region zu holen. Zum einen wurden erhebliche Fortschritte gemacht, was die digitale Ausstattung angeht. Auf diese Weise ist es möglich, gerade in modernen Branchen die optimale Grundlage für die Gründung vorzufinden.

Zugleich wird versucht, der Startup-Szene die Möglichkeiten zur gegenseitigen Inspiration zur Verfügung zu stellen. Dazu zählen regelmäßige Treffs unter jungen Gründern, die sich über ihre Erfahrungen in der Region austauschen können. Zwar mag diese Art des Austauschs in Städten wie Berlin oder Hamburg noch intensiver sein. Zugleich liegt aber ein logistischer Vorteil auf der Hand: die notwendigen Flächen lassen sich hier in der Region deutlich günstiger anmieten. So haben junge Gründer, die in der Startphase ohnehin über wenig Kapital verfügen, einen wertvollen wirtschaftlichen Vorteil an der Hand, auf den sie setzen können.

Infomaterial zum Start

Allein die Hilfe der Region reicht natürlich nicht aus, um jede Geschäftsidee direkt zum Erfolg zu führen. Wichtig bleiben dennoch ganz bestimmte Eigenschaften, die erfolgreiche Gründer an den Tag legen. Hier in diesem Artikel wird sehr schön dargestellt, auf was sich die Gründer insgesamt einstellen müssen. Dadurch bietet sich die Gelegenheit, von der Erfolgspraxis anderer Unternehmen zu lernen, welche die ersten Schritte bereits sicher und souverän hinter sich bringen konnten.

Übrigens ist für diese Art der Inspiration nicht nur der Blick ins World Wide Web geeignet. Auch die Kommunen versuchen sich daran, passende Broschüren zur Verfügung zu stellen. Für die kurzfristigen Kosten, die dafür in Kauf genommen werden müssen, gibt es an und für sich gute Argumente. Schließlich ist der langfristige Mehrwert, der durch diesen Einsatz erreicht werden kann, in jedem Falle höher. Besonders die steigenden Steuereinnahmen, welche auf diese Weise generiert werden können, stellen einen wichtigen Vorzug dar.

Wettbewerb für Motivierte

Nicht immer braucht es nur möglichst viel Harmonie, um in der Geschäftswelt erfolgreich sein zu können. Auf der anderen Seite schadet es nicht, in einem gesunden Konkurrenzkampf die eigenen Stärken in den Vordergrund stellen zu müssen. Aktionen wie das Projekt Gründergeist, die in der Region inzwischen Tradition haben, sind dafür die besten Beispiele. Hier zeigt sich, mit welcher Begeisterung neue Ziele angegangen werden können.

Auch in Zukunft soll damit auch der Wettbewerb zwischen den Gründern angeheizt werden. Wer hier Erfolge erzielen kann, der darf sich sogar über gesonderte Preisgelder freuen. Wirtschaftlich betrachtet ist es auf diese Weise möglich, eine sehr langfristige Perspektive auszumachen und den Blick auf eine junge und dynamische wirtschaftliche Zukunft zu richten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.