Union will Vergütung der Apotheken regelmäßig anheben

Berlin (dapd). Die Union will die Honorare der Apotheker künftig regelmäßig erhöhen. Der stellvertretende Unions-Fraktionsvorsitzende Johannes Singhammer (CSU) sagte der „Berliner Zeitung“ (Mittwochausgabe), es dürfe nicht wieder dazu kommen, dass die Apotheker, wie zuletzt geschehen, jahrelang auf den Ausgleich ihrer Kostensteigerungen warten müssten.

„Ich halte es deshalb für sinnvoll, einen Anpassungsmechanismus anzustreben“, so Singhammer. Schließlich gebe es auch in anderen Bereichen des Gesundheitswesens automatische Erhöhungen, zum Beispiel bei der Vergütung von Klinikleistungen. Dort sind die Zahlungen der Krankenkassen an die Entwicklung der Beitragseinnahmen gekoppelt. Bislang werden die Apothekenhonorare gesetzlich festgelegt, einen Automatismus gibt es nicht. Zum 1. Januar 2013 steigt die Vergütung, die ein Apotheker für jede abgegebene Arzneimittelpackung erhält, um 25 Cent auf 8,35 Euro. Es ist die erste Anpassung seit acht Jahren.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Ein Gedanke zu „Union will Vergütung der Apotheken regelmäßig anheben“

  1. Die Apothekerlobby hat mal wieder hervorragend gewirkt. Herr Singhammer ist sehr großzügig in der Verteilung anderer Leute Geld. Warum nicht gleich automatische Anpassungen bei allen, die unter Kostensteigerungen zu leiden haben? Es wollen doch alle Politiker Gerechtigkeit gelten lassen. Wieso jetzt eine ungerechte Bevorzugung der Apotheker? Unser Land bewegt sich immer mehr in Richtung staatlich gelenkter Wirtschaftsabläufe, ein Weg in Richtung Diktatur von wem auch immer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.