Umweltengagement im Kreis Lippe

Auch 2017 und 2018 treten junge Menschen ein Freies Ökologisches Jahr an (Foto: Kreis Lippe)
Auch 2017 und 2018 treten junge Menschen ein Freies Ökologisches Jahr an (Foto: Kreis Lippe)

Ostwestfalen-Lippe. Das Freiwillige Ökologische Jahr erfreut sich ungebrochener Beliebtheit, die Untere Naturschutzbehörde des Kreises Lippe konnte auch in diesem Jahr alle vier angebotenen Stellen besetzen. Die sogenannten FÖJler sind ab sofort für den Bereich Landschaftspflege in Lippe unterwegs und kümmern sich um die kreiseigenen Flächen. „Wir sind froh, unsere kleine FÖJ-Gruppe zu haben“, erklärt Jens Omilian, zuständig für Landschaft und Naturhaushalt im Kreis Lippe. „So können wir Pflege- und Entwicklungsmaßnahmen zeitnah umsetzen und bieten gleichzeitig für die jungen Leute noch eine interessante Orientierung“.

Anpacken für die Umwelt

Im Freiwilligen Ökologischen Jahr ist noch echte Handarbeit gefragt. Unter Anleitung einer Fachkraft müssen Wiesen und Weiden gemäht, Zäune ab- und aufgebaut sowie Bäume und Sträucher gepflanzt werden. Im Winter werden Hecken und Bäume gepflegt und leichte Forstarbeiten durchgeführt. Daneben bekommen die Teilnehmer Grundkenntnisse im Natur- und Umweltschutz sowie Garten- und Landschaftsbau vermittelt und können den Kettensägeschein erwerben.

Einblicke in landschaftsbauliche Berufe

Die bunte Gestaltung des Freiwilligen Ökologischen Jahres bietet eine willkommene Abwechslung zum bisherigen Schulalltag. „Ich kann draußen in der Natur etwas Sinnvolles tun und noch zusätzlich Einblick in ein interessantes Berufsfeld bekommen“, begründet Svenja Welle ihre Entscheidung. Obwohl die Motivationen für den freiwilligen Einsatz unterschiedlich sind, teilen alle das Interesse an Natur- und Umweltthemen. „Der eine oder andere hat auf Grundlage seiner Erfahrungen im Freiwilligen Ökologischen Jahr auch schon einen ‚grünen‘ Beruf gewählt oder ein entsprechendes Studium begonnen“, freut sich Jens Omilian. Das Freiwillige Ökologische Jahr wird vom Landschaftsverband Westfalen-Lippe angeboten und kann in unterschiedlichen Einrichtungen absolviert werden. Es beginnt jeweils zum 01.08. und dauert bis zu einem Jahr. Bereits seit 1996 bietet der Kreis hierzu die Möglichkeit.

Veröffentlicht von

Katherina Ibeling

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich stimme zu.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.