Ministerpräsidenten beraten in Weimar über die Energiewende

Ministerpräsidenten beraten in Weimar über die Energiewende Erfurt/Weimar (dapd). Die Regierungschefs der Länder wollen ab Mittwoch in Weimar über die Energiewende beraten. Es solle dabei um den weiteren Ausbau der erneuerbaren Energien und der Netze gehen, sagte ein Sprecher der Thüringer Staatskanzlei am Dienstag in Erfurt. Außerdem stehen die Themen freiwilliger Wehrdienst, Jugendmedienschutz sowie der Fachkräftemangel auf der Tagesordnung. Die Ministerpräsidentenkonferenz (MPK) beginnt am Mittwochabend (24. Oktober) unter dem Vorsitz Thüringens in Schloss Ettersburg bei Weimar und endet am Freitag (26. Oktober). Als Gäste werden unter anderem der ehemalige Bundesumweltminister und frühere Chef des UN-Umweltprogramms, Klaus Töpfer sowie EU-Energiekommissar Günther Oettinger (beide CDU) erwartet. Sie sollen zur Energiewende gehört werden. In Vorbereitung auf das Treffen habe der Freistaat die Planungen und den Ausbaustand der erneuerbaren Energien in den Ländern analysiert und festgestellt, dass die Daten untereinander nicht vergleichbar seien und der Ausbaustand somit nicht aktuell erfasst werden könne, hieß es. Thüringen wolle dieses Problem bei einem Treffen mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) besprechen. Weitere Themen in Schloss Ettersburg sind laut Thüringer Staatskanzlei der Jugendmedienschutz und der Beitrag ausländischer Fachkräfte zur Deckung des zukünftigen Fachkräftebedarfs. In diesem Zusammenhang geht es einmal mehr um die Anerkennung von Bildungsabschlüssen von Ausländern. Außerdem wollen die Ministerpräsidenten über den freiwilligen Wehrdienst und die Berufung von Mitgliedern in den Wissenschaftsrat sprechen. dapd (Politik/Politik)

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.