Grüne sehen sich gut aufgestellt für Koalitionsverhandlungen

Grüne sehen sich gut aufgestellt für Koalitionsverhandlungen Hannover (dapd-nrd). Mit gewachsenem Selbstbewusstsein gehen die niedersächsischen Grünen in die bevorstehenden Koalitionsverhandlungen mit der SPD. Zuwächse von mehr als fünf Prozent bei den Zweitstimmen seien eine „gute Basis, viele der grünen Ziele“ zu erreichen“, sagte Spitzenkandidatin Anja Piel am Montag in Hannover. „Wir sind gut aufgestellt und gehen gestärkt in die Verhandlungen“, fügte sie hinzu. Einen Zeitplan für die Gespräche gebe es aber noch nicht. „Wir sind entschlossen, dieses Land zu regieren“, erklärte der zweite Spitzenkandidat, Stefan Wenzel. Die gestärkte Position der Grünen werde sich in den Koalitionsverhandlungen widerspiegeln, kündigte er an. Die „Brechstange“ würden die Grünen aber nicht auspacken. Zu möglichen Posten und Ministerien wollten Piel und Wenzel keine Angaben machen. „Wir schließen aber kein Haus aus“, sagte Wenzel. Die konstituierende Fraktionssitzung der Grünen wurde für Dienstag (22. Januar) angekündigt. Die Fraktionsführung soll aber erst gewählt werden, wenn die Verhandlungen mit der SPD abgeschlossen sind, hieß es. Im Anschluss an Koalitionsverhandlungen und Regierungsbildung erwartete Wenzel „schwierige Herausforderungen“ für Rot-Grün. „Wir befürchten, noch einige schwarze Löcher im Haushalt von McAllister zu finden“, sagte er. Nach dem vorläufigen amtlichen Endergebnis hat Rot-Grün die Landtagswahl knapp gewonnen. Zusammen stellen Sozialdemokraten und Grüne 69 Mandate im neuen Landtag. Sie haben damit die hauchdünne Mehrheit von einer Stimme vor CDU und FDP. dapd (Politik/Politik)

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.