FDP gegen Spekulationen über die Zukunft Griechenlands

FDP gegen Spekulationen über die Zukunft Griechenlands Berlin (dapd). Die FDP hält Spekulationen über einen möglichen Austritt Griechenlands aus der Eurozone für unangebracht. „Es ist klug und vernünftig, auf den Troika-Bericht zu warten“, sagte FDP-Generalsekretär Patrick Döring am Montag nach einer Präsidiumssitzung seiner Partei in Berlin. „Wir wollen sicher gehen, dass die griechische Regierung erstmal aus eigener Kraft die Schuldentragfähigkeit herstellen kann und die Reformbemühungen anhalten.“ Im November werde der Bericht der Troika aus Europäischer Kommission, Europäischer Zentralbank und Internationalem Währungsfonds (IWF) vorgelegt. „Dann werden wir sehen, wie weit das Land gekommen ist.“ Alle weiteren Gedankenspiele, auch des Bundesfinanzministers, würden zur Kenntnis genommen. „Wir alle sind klug beraten, weiter nachzudenken, (…) aber vor allem auch deutlich zu machen, dass die griechische Regierung es selbst in der Hand hat, wie es weiter geht“, sagte Döring. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte auf einer Asienreise erklärt, ein Austritt Griechenlands aus der Eurozone sei keine Option. Mit einem Staatsbankrott des Landes rechne er nicht. dapd (Politik/Politik)

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.