Thomas Hesse scheidet aus dem Bertelsmann-Vorstand aus

Gütersloh. Thomas Hesse, im Vorstand von Bertelsmann zuständig für Unternehmensentwicklung und Neugeschäfte, möchte sich neuen beruflichen Herausforderungen im Bereich der Digitalwirtschaft widmen und hat daher den Aufsichtsrat gebeten, ihn von seinem Vorstandsmandat zu entbinden.

Der Aufsichtsrat hat dieser Bitte in seiner heutigen Sitzung entsprochen und respektiert den Wunsch nach Veränderung. Thomas Hesse wird sein Vorstandsmandat mit Wirkung zum 31. Dezember 2013 im besten gegenseitigen Einvernehmen niederlegen. Er wird Bertelsmann als Berater des Vorstands verbunden bleiben. Das Beratungsmandat bezieht sich insbesondere auf die Geschäftsentwicklung von Bertelsmann in den USA sowie auf Investitionsmöglichkeiten im Bereich digitaler Geschäfte. Hesses Position im Vorstand wird nicht neu besetzt. Seine Aufgabenbereiche fallen in die Ressortzuständigkeit des Vorstandsvorsitzenden Thomas Rabe.

Aufsichtsratsvorsitzender Christoph Mohn sagte: „Thomas Hesse hat in den knapp zwei Jahren seiner Vorstandstätigkeit entscheidend an der Formulierung der neuen Konzernstrategie mitgewirkt. Im Zuge der strategischen Neuausrichtung von Bertelsmann wurde die Unternehmensentwicklung als Vorstandsressort mit der Bestellung Thomas Hesses aufgewertet. Inzwischen befindet sich die Konzernstrategie erfolgreich in der Umsetzung und ist fest in den Unternehmensbereichen verankert. Ich danke Thomas Hesse im Namen des gesamten Aufsichtsrats für die geleistete Arbeit und die wertvollen Diskussionen. Ich wünsche ihm für seine weiteren beruflichen Pläne alles Gute.“

Bertelsmann-Vorstandsvorsitzender Thomas Rabe ergänzte: „Thomas Hesse hat mit seinem tiefen Verständnis für digitale Geschäftsmodelle ganz besonders die digitale Transformation von Bertelsmann geprägt. Bertelsmann ist hier sehr gut vorangekommen: Das gilt für die RTL Group mit ihren milliardenfachen Online-Video-Abrufen und dem inzwischen viertgrößten Video-Netzwerk auf YouTube, für Penguin Random House mit seinem umfassenden E-Book-Programm und jährlich 120 Millionen verkauften E-Books, aber auch für alle anderen Konzernbereiche einschließlich unserer Fonds-Beteiligungen an Digitalgeschäften in aller Welt. Thomas Hesse hat neue Digitalforen und Prozesse aufgebaut, die das Knowhow und den Wissenstransfer bei Bertelsmann deutlich vorangetrieben haben. Darüber hinaus hat er sich mit seiner langjährigen Erfahrung im Musikgeschäft in den Ausbau der neuen BMG eingebracht. Ich bedauere sein Ausscheiden, freue mich aber gleichzeitig, dass er dem Vorstand weiter beratend zur Seite steht. Ich danke Thomas Hesse im Namen des gesamten Vorstands für seine wertvollen Impulse und wünsche ihm privat wie beruflich weiter viel Erfolg.“

Bertelsmann-Vorstandsmitglied Thomas Hesse betonte: „Ich bin Bertelsmann und dem Vorstand sehr dankbar, die Formulierung der neuen Konzernstrategie sowie die digitale Transformation mitgestaltet haben zu dürfen. Bertelsmann ist seit 1996 meine berufliche Heimat, in der ich in verschiedenen Positionen tätig war, so bei der RTL Group, BMG und Sony BMG oder zuletzt bei Corporate. Ich freue mich, wie viel unter der Leitung von Thomas Rabe im Konzern erreicht worden ist. Bertelsmann ist auf einem sehr guten Weg und der Zeitpunkt für mich gut gewählt, um neue Herausforderungen anzugehen. Ich freue mich sehr, dem Vorstand auch künftig beratend zur Seite zu stehen.“

Thomas Hesse gehört dem Bertelsmann-Vorstand seit 1. Februar 2012 an. Zuvor war er in der weltweiten Geschäftsführung von Sony BMG und dann Sony Music Entertainment für das globale Digitalgeschäft, den US-Vertrieb und die Strategie verantwortlich. Der promovierte Ökonom war 2004 über die damalige Fusion von BMG mit Sony Music von Bertelsmann zu Sony gekommen. Unter seiner Führung wurden die weltweiten Digitalgeschäfte von Sony Music massiv ausgebaut. Thomas Hesse startete seine Berufslaufbahn nach dem Studium in Oxford, London und St. Gallen 1991 als Berater bei McKinsey und wechselte dann 1996 zur heutigen RTL Group, um bis 2008 verschiedene Führungsaufgaben innerhalb von Bertelsmann wahrzunehmen.

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.