Cornelia Müller. - Foto: Lenze
Cornelia Müller. - Foto: Lenze

Lenze SE: Cornelia Müller neue Leiterin Corporate Communications

Als Head of Corporate Communications verantwortet Cornelia Müller die interne und externe Unternehmenskommunikation der Lenze-Gruppe. In dieser Position wird sie die Unternehmenskommunikation international neu ausrichten. Ihr Schwerpunkt liegt dabei auf der kommunikativen Begleitung des weltweiten Transformationsprozesses von Lenze zu einem der führenden globalen Automatisierungsexperten und dem weiteren Ausbau der Unternehmensreputation.

„Wir entwickeln uns von einem familiengeführten deutschen Mittelständler zu einem weltweiten Key Player in der Maschinenautomatisierung. Dafür gestalten wir einen weitreichenden Transformationsprozess. So hat eine transparente sowie glaubwürdige interne und externe Unternehmenskommunikation für uns eine hohe Priorität. Deshalb freue ich mich sehr, dass wir mit Cornelia Müller eine ausgewiesene Kommunikationsexpertin für Lenze gewinnen konnten, die uns mit all ihrer Expertise und ihrem Engagement auf diesem Weg begleiten wird“, so CEO Christian Wendler.

Mit Cornelia Müller übernimmt ein erfahrener Kommunikationsprofi den Bereich Corporate Communications der Lenze-Gruppe. So verantwortete sie für rund zehn Jahre die Konzernkommunikation und das Marketing für den international aufgestellten Messdienstleister Techem. Davor arbeitete sie rund zehn Jahre auf Agenturseite, unter anderem bei der amerikanischen Kommunikationsberatung Hill & Knowlton sowie bei der Kommunikationsagentur Klenk & Hoursch. Auf Agenturseite verantwortete sie als Seniorberaterin die Etats internationaler Großkunden vorrangig im B2B- Sektor und war mit für die Akquise zuständig. Bevor Sie in die Kommunikationsbranche wechselte, studierte sie Germanistik und Lateinamerikanistik an den Universitäten Heidelberg, Frankfurt und Guatemala-Stadt.

Lenze

Lenze ist ein führendes Automatisierungsunternehmen für den Maschinenbau. Mit der Lösungskompetenz aus 70 Jahren Erfahrung ist Lenze ein starker Partner an der Seite seiner Kunden. Das Portfolio umfasst hochwertige mechatronische Produkte und Pakete, leistungsfähige Systeme aus Hard- und Software für die Maschinenautomatisierung sowie Services für die Digitalisierung in Bereichen wie dem Big-Data-Management, Cloud- oder Mobile-Lösungen sowie Software im Kontext des Internet of Things (IoT).

Lenze beschäftigt weltweit mehr als 3.700 Mitarbeiter und ist in mehr als 60 Ländern vertreten. Im Rahmen der Wachstumsstrategie wird Lenze in den Bereichen von Industrie 4.0 in den nächsten Jahren weiter verstärkt investieren – mit dem Ziel, Umsatz und Profitabilität weiter zu steigern.

www.Lenze.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.