Ein starker Jahrgang feiert

Hameln. Insgesamt 82 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Lenze begehen 2013 ihr 25-jähriges oder 40-jähriges Betriebsjubiläum. Der Antriebs- und Automatisierungsspezialist würdige die Treue zum Unternehmen jetzt mit einer Feier auf Burg Sternberg bei Extertal.

Diesen Anlass ließen sich auch Mitglieder der Eignerfamilie – in Person Babette Herbert, Nikolaus Belling sowie Max Finger – nicht entgehen: Sie bedankten sich bei allen für das jahrzehntelange Engagement.

Die vergleichsweise hohe Zahl an Jubilaren lässt vermuten, dass das Jahr 1988 bei Lenze vom wirtschaftlichen Aufschwung geprägt war. Vorstandesvorsitzender Dr. Erhard Tellbüscher sprach während der Feier in der Kapelle von Burg Sternberg von „einem starken Jahrgang“, der vor 25 Jahren in den Dienst des Antriebs- und Automatisierungsspezialisten trat. Von den seinerzeit 88 Einstellungen sind heute immer noch 82 Mitar-beiter bei Lenze beschäftigt – für Tellbüscher ein Zeichen von Heimatverbundenheit und Ausdruck dafür, „wie man zur eigenen Scholle steht“. War 1987 noch von Kurzarbeit geprägt, ging es ein Jahr später laut Tellbüscher wieder aufwärts, was sich in einem 16-prozentigen Wachstum niederschlug. Das Unternehmen war zu diesem Zeitpunkt mit einer strategischen Neuausrichtung befasst – was im Weiteren den Stellenwert der Elektronik deutlich erhöhte. Lenze war auf dem Weg vom Hersteller mechanischer Ver-stellgetriebe zum Produzenten elektronisch gesteuerter Lösungen – und benötigte dafür weitere Mitarbeiter.

Ähnlich temporeiche Zeiten der Veränderung erlebten auch die vier heute noch bei Lenze aktiven Angestellten, die seit 40 Jahren zum Unternehmen gehören; Tellbüscher erinnert auf politischer Ebene an die zweite Ölkrise und das Ende des Vietnamkrieges. Innerhalb von Lenze gab das Unternehmen den Geschäftsbereich Maschinenbau auf, um sich besser auf die Herstellung antriebstechnischer Produkte konzentrieren zu können. Ein Blick in die Vergangenheit zeigt, dass sich das Unternehmen vor 25 als auch vor 40 Jahren im Grunde mit den gleichen Frage beschäftigt hat: „Was kann Erfolg bringen und was nicht“, sagte Tellbüscher und bedankte sich im Namen des Vorstands für die Einsatzbereitschaft jedes einzelnen Jubilares.

www.lenze.com

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.