Im KlüterRaum können Interessierte kostenlos ihre Ideen mit dem Lasercutter, 3D-Druckern usw. umsetzen. (Foto: Wachstumsregion Ems-Achse e.V.)
Im KlüterRaum können Interessierte kostenlos ihre Ideen mit dem Lasercutter, 3D-Druckern usw. umsetzen. (Foto: Wachstumsregion Ems-Achse e.V.)

Stammtisch „SmartHome“ trifft sich zum ersten Mal

Der KlüterRaum der Wachstumsregion Ems-Achse e. V. lädt am Mittwoch, 7. September, um 18:00 Uhr erstmalig zum Stammtisch „SmartHome“ ein.

Der Stammtisch richtet sich an Personen, die sich für eigens entwickelte und selbst gebaute SmartHome-Lösungen interessieren. Open-Source[JW1] -Angebote wie ESP32, NodeRed, MQTT und ioBroker bieten eine Vielzahl Ansatzpunkte für die Automatisierung des Eigenheims.

Der Stammtisch dient zum Austausch untereinander und zur Anregung neuer Lösungen: Wie können bestehende Programme kombiniert werden? Welche Tools fehlen und können ggf. selbst programmiert werden?

Programminhalt und Termine des Stammtisches werden am 7. September mit allen Teilnehmern besprochen. Interessierte können sich in dieser Reihe also direkt einbringen.

Das erste Treffen des Stammtisches findet im KlüterRaum der Ems-Achse am Hauptkanal links 60 in Papenburg statt. Der KlüterRaum ist ein seit Juni bestehender MakerSpace. Weitere Informationen zum KlüterRaum finden Interessierte auf dem Instagram-Account @klueterraum oder unter www.klüterraum.de.

Bei Fragen zum Stammtisch oder dem KlüterRaum allgemein steht Johannes Watermann (watermann@emsachse.de oder 04961-940998-54) zur Verfügung.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.