Wechsel in der Leitung des Gründerhauses Osnabrück. Osn-abrücker Land: Rolf-Thomas Schneider (2. v.r.) übergab den Staffelstab an seinen Nachfolger Martin Niemann (links). Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnab-rücker Land WIGOS, Siegfried Averhage, dankte Schneider ebenso wie Gründerhaus-Kollegin Ingrid Haendel für die enga-gierte Arbeit. Hinweis: Das Bild wurde bereits vor dem Kontakt-verbot im Zuge der Eindämmung des Coronavirus gemacht. Foto: ICO / Wiebke Vollbrecht
Wechsel in der Leitung des Gründerhauses Osnabrück. Osn-abrücker Land: Rolf-Thomas Schneider (2. v.r.) übergab den Staffelstab an seinen Nachfolger Martin Niemann (links). Der Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnab-rücker Land WIGOS, Siegfried Averhage, dankte Schneider ebenso wie Gründerhaus-Kollegin Ingrid Haendel für die enga-gierte Arbeit. Hinweis: Das Bild wurde bereits vor dem Kontakt-verbot im Zuge der Eindämmung des Coronavirus gemacht. Foto: ICO / Wiebke Vollbrecht

Stabübergabe im Gründerhaus Osnabrück. Osnabrücker Land

Das Gründerhaus Osnabrück. Osnabrücker Land. hat eine neue Führung: Der langjährige Leiter, Rolf-Thomas Schneider, übergab den Staffelstab jetzt an seinen Nachfolger Martin Niemann. Schneider, der sich in den Ruhestand verabschiedet, hat das Gründerhaus seit 2006 geprägt, ab 2013 in der Leitungsfunktion. „Er hat mit seiner klaren, besonnenen Art und hohen Fachkompetenz vielen Gründerinnen und Gründern im Osnabrücker Land nicht nur das entscheidende Wissen vermittelt, sondern ihnen auch die nötige Sicherheit für ihren Schritt in die Selbstständigkeit gegeben“, betonte Siegfried Averhage, Geschäftsführer der Wirtschaftsförderungsgesellschaft Osnabrücker Land WIGOS, jetzt im InnovationsCentrum Osnabrück.

Das Gründerhaus ist ein gemeinsames Angebot der Wirtschaftsförderungen von Stadt und Landkreis Osnabrück, WFO und WIGOS, und zentrale Anlaufstelle für Existenzgründer in der Region Osnabrück. Der gelernte Banker Schneider war zu Beginn seiner Laufbahn in verschiedenen Banken und Leasingunternehmen als Firmenkundenberater tätig. Nach seinem Wechsel ins Gründerhaus absolvierte er unter anderem eine Qualifizierung zum zertifizierten Gründungsberater. „In meiner Tätigkeit hatte ich eigentlich mit jeder Art von Gründung zu tun“, erinnerte sich Schneider bei seiner Verabschiedung: Von der Soloselbstständigkeit über den kleinen Gastronomiebetrieb bis zum Hightech-Unternehmen sei alles dabei gewesen. „Die unglaubliche Vielseitigkeit meiner Arbeit, aber auch die spannenden Kontakte zu den Gründungswilligen haben mir viel Freude gemacht“, so der Gründungsexperte. Bei einer Gründungsberatung gehe es oft ans Eingemachte: Die Gründungsidee werde kritisch unter die Lupe genommen, der Businessplan auf den Prüfstand gestellt und mögliche Krisen intensiv diskutiert. „Das mir entgegen gebrachte Vertrauen der Gründerinnen und Gründer war für mich ein Geschenk, für das ich mich herzlich bedanken möchte.“

Bei seinem Nachfolger Martin Niemann sieht Schneider das Gründerhaus in guten Händen. Niemann verfügt über langjährige Erfahrung in der Gründungsberatung bei der Wirtschaftsförderung des Kreises Warendorf, war jedoch auch mehrere Jahre als selbstständiger Gründungscoach unterwegs. Schneiders Credo, dass jede erfolgreiche Gründung eine riesige Motivation sei, konnte er nur beipflichten. Auch Averhage wünschte Niemann ein gutes Gelingen in seiner neuen Funktion: „Seit seiner Gründung 2007 hat das Gründerhaus mit kompetenter Beratung und solidem Wissen mehr als 2000 Menschen in die Selbstständigkeit begleitet und damit den Wirtschaftsraum aktiv und nachhaltig gestärkt. Ich freue mich, dass diese wichtige Aufgabe kompetent fortgesetzt wird“, unterstrich der WIGOS-Geschäftsführer.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.