Präsentieren das neue Logo von Startup Osnabrück bei sommerlichem Wetter auf dem Balkon des Osnabrücker Stadthauses (vlnr.): Ralf Minning (WFO), Niklas Schwichtenberg (Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung), Prof. Dr. Karin Schnitker (Hochschule Osnabrück), Lars Brendler (WFO), Annika Hörnschemeyer (HWK) und Frank Hesse (IHK). (Foto: WFO)
Präsentieren das neue Logo von Startup Osnabrück bei sommerlichem Wetter auf dem Balkon des Osnabrücker Stadthauses (vlnr.): Ralf Minning (WFO), Niklas Schwichtenberg (Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung), Prof. Dr. Karin Schnitker (Hochschule Osnabrück), Lars Brendler (WFO), Annika Hörnschemeyer (HWK) und Frank Hesse (IHK). (Foto: WFO)

Neuer Internetauftritt für Startups in Osnabrück

Osnabrück – startup-osnabrueck.com soll ab sofort für Transparenz in der Osnabrücker Gründungsszene sorgen. Ziel ist, dass sich das gemeinsame Projekt von WFO und weiteren regionalen Partnern zur zentralen Informationsplattform für Gründungsinteressierte und Startups in Osnabrück entwickelt. Die Seite soll den Startup Standort Osnabrück nicht nur sichtbarer machen, sondern vor allem einen Überblick über die Startup Landschaft der Hasestadt bieten.

Die Webseite geht aus einer gemeinsamen Initiative von der Wirtschaftsförderung Osnabrück (WFO), den Osnabrücker Hochschulen, der IHK und der Handwerkskammer Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim, dem ICO InnovationsCentrum Osnabrück, den Acceleratoren OHA, Seedhouse und SmartCityHouse sowie den Wirtschafts-Senioren Osnabrück hervor.

Gemeinsamer Markenauftritt für die Osnabrücker Gründungsszene

Die neu geschaffene Marke Startup Osnabrück lebt vom Engagement aller Akteure im Startup-Ökosystem und bietet vielseitige Möglichkeiten für neue Impulse wie u.a. die Vergabe des Preises „Osnabrücker Start des Jahres“ auf der innovate!osnabrück am 16. Juni gezeigt hat. Der Award ging an das Startup AeroSys und wurde erstmals unter der gemeinsamen Dachmarke vergeben. „Osnabrück hat sich in den letzten vier Jahren zu einer deutschlandweit angesehenen Startup-Hochburg entwickelt. Die gemeinsame Marke aller Akteure soll diesen Anspruch unterstreichen und manifestieren“, so Florian Stöhr, Geschäftsführer der Seedhouse Accelerator GmbH.

„Mit der Website wollen wir die Vielfalt der Osnabrücker Gründungsszene transparent darstellen. Das Hilfsangebot für Startups und Gründungsinteressierte ist in den vergangenen Monaten stark gewachsen“, berichtet Lars Brendler, verantwortlich für Gründungen und Startups bei der WFO. Zum einen entstehen immer mehr spannende und vielversprechende Startups. Unternehmen wie Seedforward, Visiolab oder AeroSys, die immer mehr Investitionen, aber auch Fördergelder und Preise in die Region holen. Zum anderen entwickelt sich aber auch das Ökosystem insgesamt und immer mehr Förderangebote entstehen. Die neue MACHacademy der Aloys & Brigitte Coppenrath Stiftung, das Growhouse sowie das StartUp!Lab der Hochschule sind nur einige Beispiele dafür. „In Osnabrück entstehen die innovativsten Ideen und Entwicklungen, gerade mit der Forschungsstärke der beiden Hochschulen vor Ort. Durch Startup Osnabrück kann dieses Potential noch weiter entfaltet werden. Die Erfolgsgeschichten der Osnabrücker Startups bekommen endlich eine Plattform und können kommende Generationen von Gründer:innen inspirieren“, betont Leonard Gehrmeyer, Startup-Manager der beiden Osnabrücker Hochschulen.

Frank Hesse, stellvertretender Hauptgeschäftsführer der IHK Osnabrück – Emsland – Grafschaft Bentheim unterstreicht: „Startup Osnabrück schafft einen echten Mehrwert für das Startup-Ökosystem in der Region Osnabrück. Diese Plattform wird dazu beitragen, aufstrebende Gründerinnen und Gründern einerseits und etablierte Wirtschaft und Institutionen andererseits noch besser zusammenzuführen. Hier bringt sich unsere IHK gern ein. Mit den 30 IHK-Netzwerken mit rund 3.000 Netzwerkmitgliedern und unseren über 64.000 Mitgliedsunternehmen haben wir die richtige Basis, um die Startups in der Region voranzubringen.“

Osnabrücks Startup-Landschaft auf einen Blick

Der Webauftritt bietet vielseitige Informationen: So erfahren Besucher:innen der Seite, was in der Szene los ist, welche Startups aktuell Erfolge feiern und welche Events sich Gründer:innen und Unternehmer:innen nicht entgehen lassen sollten. Inspiration für die eigene Gründung finden Interessierte in den „Gründungsstorys“ in denen regionale Startups über ihren Werdegang berichten. Auch Beratung, Finanzierung, Räumlichkeiten sind präsent –  auf der Website gibt es alle Akteure, Netzwerke, Programme, die für die Existenzgründung in Osnabrück wichtig sind. Auf der Basis sollen sich interessierte Gründer:innen das für sich geeignete Angebot identifizieren und den passenden Kontakt herstellen. „Mit Startup Osnabrück gibt es jetzt einen Anlaufpunkt, der die Startup-Initiativen und -Orte miteinander vernetzt und transparent macht, was in Osnabrück schon alles geht“, sagt Katharina Lutermann, Startup Managerin der OHA Osnabrück Healthcare Accelerator GmbH.

Startup Osnabrück steht ab sofort unter www.startup-osnabrueck.com zur Verfügung. Technisch und grafisch umgesetzt wurde sie durch die Agentur Hasegold.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.