Schwerpunktthema auf der FMB: „Verfügbarkeit in der industriellen Produktion“. (Foto: Easyfairs GmbH)
Schwerpunktthema auf der FMB: „Verfügbarkeit in der industriellen Produktion“. (Foto: Easyfairs GmbH)

Neue Konzepte der Instandhaltung – auf der FMB

Bielefeld. Auf der FMB – Zuliefermesse Maschinenbau wird der Besucher Ideen, Konzepte und Dienstleistungen für die Optimierung der Instandhaltung kennenlernen – und das gleich doppelt: auf der Ausstellungsfläche und im Vortragsprogramm.

Damit adressiert die FMB ein hoch aktuelles Thema: Wer die Kosten in der Produktion senken möchte, kommt an der Optimierung der Instandhaltung nicht vorbei. Durch neuere Konzepte wie Predictive Maintenance und Condition Monitoring können Industrieunternehmen Kosten sparen, die Produktivität von Maschinen und Anlagen steigern und Ressourcen schonen, weil Verschleißteile nicht mehr „auf Verdacht“ ausgetauscht werden.

Erkenntnisse der industriellen Praxis auf der FMB

Wie diese Erkenntnisse in die industrielle Praxis umgesetzt werden können, erfährt der FMB-Besucher beim Gang durch die Messehallen. Viele Aussteller werden dort attraktive Produkte und Lösungen vorstellen, die im Sinne der vorbeugenden Instandhaltung die Lebensdauer von Maschinen und Anlagen verlängern. Dazu gehören z.B. Maschinenkomponenten wie Antriebselemente und Energieketten, die selbsttätig ihren Zustand überwachen. Andere Aussteller bieten Software für die Planung der Instandhaltung an. Und viele Zulieferer – insbesondere aber auch deren Vertriebspartner und Handelshäuser, die sich auf der FMB präsentieren – haben eigene Dienstleistungen für den Vor-Ort-Service ihrer Produkte im Portfolio.

Tieferen Einblick in aktuelle Einzelthemen der modernen Instandhaltung erhält der Besucher des Vortragsprogramms am ersten Messetag (Mittwoch, 6. November 2019). Unter dem Titel „Die Instandhaltung der Zukunft“ präsentieren hier acht Referenten ihre Konzepte und ihr Fachwissen. Das Spektrum reicht von aktuellen Themen der digitalisierten Produktion wie „Virtual/ Mixed Reality in der Instandhaltung“ und „Systemlösungen für Condition Monitoring“ bis zu sicherheitstechnischen Fragestellungen, die sich aus der Modernisierung vorhandener Maschinen und Anlagen ergeben.

Aus diesen Gründen sollten Betriebsleiter, Instandhaltungs-Experten und sonstige Entscheider, zu deren Management-Aufgaben die Sicherstellung der Produktivität und Verfügbarkeit in der Produktion gehört, die FMB in ihren (Messe-)Kalender eintragen.

Die 15. FMB – Zuliefermesse Maschinenbau findet vom 6. bis 8. November 2019 im Messezentrum Bad Salzuflen statt. Eine aktuelle Ausstellerliste steht als Download unter www.fmb-messe.de zur Verfügung.

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.