Der Paderborn- Lippstadt Airport

Der Flughafen Paderborn/Lippstadt ist nicht nur ein erstklassiger Standort für den Touristikverkehr, er ermöglicht der heimischen Wirtschaft auch einen direkten und schnellen Zugang zu den weltweit wichtigen Märkten und Metropolen. Ostwestfalen-Lippe ist die viertstärkste Wirtschaftsregion in Deutschland.

In fast allen Branchen wächst die Relevanz internationaler Märkte und mit ihr die Notwendigkeit internationaler Flugverbindungen. Bei Standortentscheidungen der Investoren spielt die Erreichbarkeit zum Flughafen in vielen Branchen eine große Rolle, von der das gesamte Umfeld profi tiert. Kunden in aller Welt müssen schnell erreichbar sein. Und auch Kunden aus aller Welt benötigen gute Flugverbindungen, um die Unternehmen in der Region schnell und bequem zu erreichen. 

Lufthansa behält starkes Europanetz – Vom Airport PAD weiterhin viermal täglich nach München

Vom Paderborn–Lippstadt Airport geht es deshalb auch in der Wintersaison wieder viermal täglich nonstop mit Lufthansa nach München und bietet damit optimale Tagesrandverbindungen für Pendler und Drehkreuzfl üge mit interkontinentalen Weiterfl ügen. Durch diese Verbindung zum Flughafen in München vernetzt der Paderborn-Lippstadt Airport Wirtschaftsräume und ist Basis für die vielen und bedeutenden Unternehmen in Ostwestfalen-Lippe.

Der Paderborn-Lippstadt Airport und die Region liegen geographisch in der Mitte Europas, so dass von hier aus dank Lufthansa nahezu alle europäischen Zentren über das Drehkreuz in München zu erreichen sind. Vor mehr als 17 Jahren, im April 1997, begann die bewährte Partnerschaft zwischen Lufthansa und dem Paderborn-Lippstadt Airport. Damals wurde der Linienflugverkehr nach München mit dem Regionalpartner Augsburg Airways aufgenommen. Heute können Lufthansa-Gäste aus bis zu vier täglichen Verbindungen zum Drehkreuz in München wählen und Weiterfl üge von dort im weltweiten Streckennetz der Airline buchen. Durch diese optimale und zeitsparende Verknüpfung sind vom Paderborn-Lippstadt Airport pro Woche 2300 Lufthansa-Verbindungen zu 129 Zielen in 45 Ländern erreichbar.

Sao Paulo, Bangkok, Warschau, Toronto, Venedig …

Seit April werden in München die Flüge zu europäischen und interkontinentalen Zielen in täglich sechs statt acht sogenannten Wellen von Lufthansa gestartet. Das verkürzt nicht nur die Wartezeit und macht das Fliegen vom Flughafen Paderborn/Lippstadt angenehmer. Die Zahl der erreichbaren Anschlüsse ab Airport PAD wurde dadurch ebenfalls erhöht. Ziele wie u.a. Shanghai, New York, Sao Paulo, Bangkok, Toronto, Mexiko-Stadt, Warschau oder Wien sind aus Ostwestfalen-Lippe gut zu erreichen. Geschäftsreisende und Touristen können bereits innerhalb von rund 40 Minuten Wartezeit am Münchener Flughafen mit einem Anschlussfl ug wieder durchstarten. Und dies wird genutzt, denn die Zahlen sprechen für sich:

Mehr Passagiere am Paderborn- Lippstadt Airport Starker August und September

Zufrieden blickt Flughafen-Geschäftsführer Dr. Marc Cezanne auf die äußerst positive Entwicklung der sogenannten „Umsteiger“, die am Paderborn-Lippstadt Airport starten. Waren es im August letzten Jahres noch 12 Prozent aller Reisenden, die das Lufthansa Drehkreuz in München zum Umsteigen in andere Länder nutzten, so betrug der Anteil derer – nur ein Jahr später – bereits 32 Prozent. „Wir freuen uns sehr, dass sowohl Geschäftsreisende als auch Urlauber dieses Angebot schätzen und hierdurch unseren Flughafen im Wettbewerb mit anderen Airports stärken“, so Cezanne, der sich jüngst auch über steigende Passagierzahlen am Paderborn-Lippstadt freuen kann. Denn die Zahl der Fluggäste wuchs im Vergleich zum Vorjahr im August um 4,7 Prozent und im September um 5,0 Prozent. Bereits Anfang des Jahres prognostizierte Dr. Marc Cezanne einen positiven Verlauf der Verkehrszahlen zur Jahresmitte, der sich jetzt bestätigt.

Im August wurden am Flughafen Paderborn/Lippstadt 94.087 Passagiere und im September 95.658 Fluggäste gezählt. Dank der guten und stabilen Nachfrage wurden in den vergangenen Monaten alle Flüge wie geplant durchgeführt und trugen gemeinsam mit einer sehr hohen Auslastung der Airlines von durchschnittlich 90 Prozent zu der Steigerung der Verkehrszahlen bei. „Der Flughafen hat seine Arbeit in den letzten Jahren gemacht und ist gut aufgestellt. Der kommende Winterfl ugplan ist stabil. airberlin bietet in diesem Winter wieder fünf zusätzliche Destinationen über sein Drehkreuz in Nürnberg an. Die Anzeichen für ein weiteres leichtes Wachstum verstärken sich, eine Stabilisierung der Passagierzahlen ist spürbar“, zeigt sich Cezanne zuversichtlich.

www.airport-pad.com

Veröffentlicht von

Sascha Brinkdöpke

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.