Einladung zur Information

FMB – Zuliefermesse Maschinenbau: Die Vorbereitungen sind (fast) abgeschlossen. Wer in OWL beruflich dem Maschinenbau verbunden ist, für den ist die FMB – Zuliefermesse Maschinenbau ein Pflichttermin. Vom 6. bis 8. November 2013 stellen im Messezentrum Bad Salzuflen mehr als 400 Aussteller ihr Programm vor. Das Spektrum reicht von der Antriebs- und Steuerungstechnik über die Handhabungs- und Automatisierungstechnik bis zu Dienstleistungen in Logistik und Produktentwicklung.

Dabei folgt die FMB, die in diesem Jahr schon zum neunten Mal stattfindet, einer grundsätzlich anderen Idee als andere Industriemessen. In Bad Salzuflen steht nicht der große Auftritt im Vordergrund, sondern das persönliche Gespräch.

Mit diesem Konzept hat sich die Messe als hochwertige Kontaktplattform für Konstrukteure, Einkäufer, Betriebsleiter und andere Entscheider im Maschinenbau etabliert. Sie schlägt Kommunikationsbrücken für bestehende und neue Netzwerke und gibt in diesem Jahr auch einen Einblick in Projekte des Spitzenclusters „it´s OWL“, das schon jetzt an den Maschinen- und Automatisierungs-konzepten von morgen arbeitet.

Der Besucher wird also viele Kontakte knüpfen können. Darüber hinaus kann er z.B. in der „EnergieArena“ praxisnahe Beispiele für die energiesparende Produk-tion kennenlernen. Investieren muss man dafür nur seine Zeit: Der Besuch der Messe ist kostenlos, ebenso das Parken und der Ausstellerkatalog. Im vergangenen Jahr nutzten 5.600 Besucher die Gelegenheit, sich aus erster Hand über die Maschinenbau-Region OWL zu informieren.

Christian Enßle
Show Manager FMB
Clarion Events Deutschland GmbH

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.