23 neue Auszubildende und duale Studenten starten bei Lenze in Groß Berkel ihre berufliche Zukunft (Foto: Lenze)
23 neue Auszubildende und duale Studenten starten bei Lenze in Groß Berkel ihre berufliche Zukunft (Foto: Lenze)

Die Zukunft gestalten wir heute

36 talentierte junge Nachwuchskräfte beginnen ihre Karriere bei Lenze im Jubiläumsjahr

Lenze feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Firmenjubiläum und hat sich im Verlauf der Jahre stetig weiterentwickelt: von der einstigen Handelsgesellschaft bis zum heutigen internationalen Automatisierungsspezialisten. Für den Wandel brauchte es schon immer kluge junge Köpfe und die nächste Generation fängt gerade an: 36 talentierte Nachwuchskräfte beginnen europaweit ihre Karriere bei Lenze – 23 von ihnen heute am Hauptsitz in Groß Berkel.

Dr. Achim Degner, Personal- und Finanzvorstand bei Lenze, begrüßte die neuen Kolleginnen und Kollegen an ihrem ersten Tag und stellte fest: „Lenze feiert in diesem Jahr sein 75-jähriges Firmenjubiläum unter dem Motto ‚The Courage of Change‘. Wir haben uns stetig weiterentwickelt, sind mutig vorangeschritten und haben uns neuen Herausforderungen gestellt. Wir freuen uns, dass Sie nun auch zum Team Lenze gehören. Seien Sie ebenso mutig. Stellen Sie Altes in Frage, seien Sie offen für Neues. Bringen Sie Ihre Ideen ein und gestalten Sie gemeinsam mit allen Kolleginnen und Kollegen weltweit die Zukunft von Lenze und damit auch Ihre eigene.“
Thomas Czekanowski, Leiter Education und Training bei Lenze, ergänzte: „Die Automatisierung ist ein Geschäft mit Zukunft und ein sehr spannendes Karriereumfeld. Wir freuen uns, euch in euren ersten Berufsjahren das erforderliche Know-how und Handwerkszeug beibringen zu dürfen. Wir sind gespannt, welche beruflichen Wege ihr einschlagen werdet und stehen euch jederzeit mit Rat und Tat zur Seite.“

Nach der Begrüßung durch den Vorstand, den Ausbildungsleiter und die verantwortlichen Ausbilder folgten sogleich die ersten Schulungen. Da bei Lenze die Sicherheit am Arbeitsplatz groß geschrieben wird, gab es zuerst für alle ein Paar Arbeitssicherheitsschuhe. Danach erklärten Bernd Kirsch und Tim Fasse, beide Ausbilder bei Lenze, die wichtigsten Regeln zum sicheren Arbeiten. Nach einem gemeinsamen Mittagessen griff Christian Beyer, ebenfalls Ausbilder bei Lenze, das Thema IT-Sicherheit auf, während er die neuen Kolleginnen und Kollegen beim ersten Inbetriebnehmen ihrer neuen Dienstrechner begleitete. Ein besonderes Augenmerk legte er dabei auf das allgegenwärtige Thema Cyber Security. Der erste Tag bei Lenze klang bei einer Betriebsrallye aus.
Lenze bietet eine große Bandbreite an Studiengängen und Ausbildungsberufen, zum Beispiel digitale Logistik, Wirtschaftsingenieurwesen und technische Informatik, Industriekauffrau, Elektroniker und Mechatroniker. Die Ausbildung ist eine Mischung aus digitalen Lerninhalten und persönlicher Betreuung vor Ort. Teilweise wird in der hauseigenen Ausbildungswerkstatt unterrichtet, teilweise direkt im laufenden Betrieb gelernt. Je nach Bedarf werden die Ausbildungs- und Studienplätze in den unterschiedlichen Berufsfeldern ausgeschrieben. Auch Praktika sind möglich.
Auf diese Weise können Schülerinnen und Schüler ausprobieren, in welche Richtung es nach der Schule einmal gehen soll. Für 2023 sucht Lenze noch Nachwuchskräfte, die die Transformation in der Automatisierung nachhaltig vorantreiben wollen. Nähere Informationen unter https://ausbildung.lenze.com

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.