Geschäftsmodell für Cloud-Services

Mit MR Datentechnik in die Cloud-Welten: IT-Abteilungen stehen aktuell vor der Aufgabe, die bestehende Infrastruktur hinsichtlich der Unternehmensanforderungen auf den Prüfstand zu stellen. Es gilt sich Gedanken zu machen, wie das Thema „Cloud“ optimal für die steigenden Anforderungen der Endbenutzer (BYOD, Tablets, Smartphones), der Geschäftsleitung (geschäftsprozessoptimierend, kosteneffizient) und seitens der Compliance genutzt werden kann.

Deshalb hat die MR Datentechnik schon vor vielen Jahren damit begonnen, seine Kunden mit Managed-Services-Lösungen zu bedienen. Für das Führungsteam der MR Datentechnik war es eine strategische Entscheidung, das Portfolio von dedizierten Modellen hin zu Cloud-Services zu erweitern. Eine schnelle Bereitstellung, Automatisierung und eine nutzungsabhängige Abrechnung sind exemplarische Gründe, sich für die flexible Cloud-Lösung zu entscheiden. Dieser für viele Bereiche der MR Datentechnik evolutionäre Prozess wurde durch klare Strategievorgaben des Managements und entsprechende Schulungsmaßnahmen begleitet. Cloud Computing hat somit das klassische Systemhaus Portfolio um die Technologie eines Cloud Service Providers und um die Disziplinen Cloud-Consulting und Cloud-Integration erweitert.

Jede Organisation muss Ihre individuelle Strategie für sein Cloud-Projekt entwickeln. Eines ist jedoch abzusehen: „Die Mehrheit der Unternehmen wird das Private-Cloud-Modell favorisieren. Es bietet den Vorteil, selbst zu entscheiden, wo und wie Anwendungen und Daten gespeichert werden. Das ist besonders bei hohen Compliance-Anforderungen wichtig – erweitert um die Möglichkeit, aus Public-Clouds bei Bedarf unlimitierte IT-Leistungen, z. B. für temporäre Lastspitzen – zu ergänzen“, weiß Michael Brand, MR-Datentechnik-Niederlassungsleiter in Melle.

Daraus gilt es eine sprechende Strategie zu entwickeln, diese anhand eines Proof-of-Concepts zu validieren und dann in Pilotprojekten Erfahrungen für die weitere Implementierung zu gewinnen. Mit den MR Cloud-Services wie: Infrastructure-/Platform-  und Desktop as-a-Service bietet die MR Datentechnik ihren Kunden eine flexible Möglichkeit, deren IT-Umgebungen und Arbeitsplätze kosteneffizient und nach Bedarf einzurichten, zu betreiben oder zu ergänzen. Die Unternehmens-Lösungen basieren auf Citrix und VMware Technologien und werden ergänzt durch E-Mail- und Web-Security Services.

„Etliche erfolgreich realisierte Projekte haben ein umfangreiches Know-how und einen ausführlichen Erfahrungsschatz geschaffen. Damit sind wir in der Lage, unsere Kunden bei der Transformation hin zur Cloud ganzheitlich zu unterstützen, so Michael Brand, „die Frage, wie sicher und an welchem Ort Daten aufbewahrt werden, ist dabei für Unternehmen elementar wichtig und existenziell. Dies war auch bei unserer Konzeption und dem Design der dynamischen, serviceorientierten Infrastruktur entscheidend. Deshalb haben wir uns für die neueste Building-Block Technologie der führenden Hersteller entschieden, die von uns ausschließlich über Rechenzentrum-Standorte in Deutschland bereitgestellt wird.“

Geschäftsführer Gerhard Reinhard und Thomas Probst sind überzeugt: „Unsere Strategie hat sich ausgezahlt. Heute sind wir bestens aufgestellt, um unsere Kunden auf dem Weg zu einem verbrauchsorientierten IT-Modell zu begleiten.

Die steigende Nachfrage unserer Kunden nach Cloud-Services zeigt, dass wir unser Leistungsangebot in die richtige Richtung erweitert haben und wir werden dieses dynamisch an den Kundenanforderungen weiter ausbauen.“

www.mr-daten.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Die Themenschwerpunkte des Autors sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien und deren Umsetzung in der Praxis.

Seitb 20 Jahren ist er geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG mit den Tätigkeitsbereichen Buch- und Zeitschriftenverlag, Druckerei und Medienagentur.

Er absolvierte die Ausbildung zum Verlagskaufmann in der Gundlach Gruppe, Bielefeld, und schloss erfolgreich ein Studium zum Betriebswirt mit Abschlussarbeit im Bereich Marketing zum Thema „E-Commerce in der graphischen Industrie“ ab.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.