Fachhochschule der Wirtschaft (Foto: FHDW)
Fachhochschule der Wirtschaft (Foto: FHDW)

FHDW Business Break
Wie Unternehmen von 5G-Netzen profitieren können

Die 5G-Technologie macht mobile Netze noch einmal wesentlich schneller. Mit einer Latenzzeit von unter einer Millisekunde und einer maximalen Downloadgeschwindigkeit von bis zu zehn Gigabit pro Sekunde (4G: 1Gigabit/Sekunde) ergeben sich für die mobile Datenübertagung völlig neue Möglichkeiten. Was aber bedeutet das für Unternehmen? Für wen macht die Nutzung von 5G Sinn und wie ist der aktuelle Stand der Technologie? Fragen, die Florian Bliesch in dem Online Format FHDW Business Break der Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) am Dienstag, 5. April (11 bis 12 Uhr) beantwortet. Bliesch ist Leiter Innovation und Consulting bei der Dortmunder adesso mobile solutions GmbH.

Durch die 5G-Technologie erlebt die Digitalisierung noch einmal einen kräftigen Schub. Die Leistungsfähigkeit und Reaktionsgeschwindigkeit übertrifft 4G-Netze um ein Vielfaches und eröffnet auch Business-Prozessen völlig neue Möglichkeiten. Für welche Unternehmen aber lohnt sich der Einstieg in die Technologie? „Es ist wichtig, als Unternehmen die relevanten und vor allem wirtschaftlich sinnvollen Einsatzmöglichkeiten zu identifizieren und zu sehen, wie man sie projektieren kann“, erklärt Florian Bliesch. Bei dem Dortmunder IT-Unternehmen adesso mobile solutions GmbH ist Bliesch verantwortlich für den Bereich Innovation und Consulting. Am Dienstag, 5. April ist der Berater und Speaker zu Gast beim Online-Format FHDW Business Break. Mit dem Format bringt die Fachhochschule der Wirtschaft (FHDW) den Teilnehmern aktuelle Businesstrends näher und gibt Tipps zu deren Nutzung.
In einer kompakten Analyse zeigt Bliesch am 5. April den aktuellen Stand der Technologie auf und stellt in einigen prägnanten Use Cases die Nutzungsmöglichkeiten für Unternehmen vor – von der mobilen Unterstützung klassischer Business-Prozesse bis hin zur nahtlosen Integration komplexer Technologien in mobile Ökosysteme. Sein Fokus liegt dabei darauf, wie man Augmented Reality, Künstliche Intelligenz, die digitale Kommunikation mit Systemen, Kunden und Mitarbeitern aus unternehmerischer Sicht nutzen und davon profitieren kann. Bliesch erklärt auch, welche Nutzungen mit der aktuellen Smartphone-Generation möglich sind, welche technischen Voraussetzungen gefordert sind und welche ökonomischen Faktoren bei der unternehmerischen Entscheidung eine Rolle spielen sollten. So gibt die FHDW mit diesem Business Break Unternehmerinnen und Unternehmern eine Unterstützung bei der Frage, ob der Einsatz der 5G-Technolgie Sinn macht.

Online Format FHDW Business Break: am Dienstag, 5. April (11 bis 12 Uhr) mit Florian Bliesch (Leiter Innovation und Consulting bei adesso mobile solutions GmbH). Anmeldung über www.fhdw.de
.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.