Bereits in den Jahren 2018 und 2019 präsentierte sich der Landkreis Osnabrück auf der Expo Real. An diese Erfolge will man jetzt anknüpfen. Von links: Frank Rotert, Leiter des Geschäftsbereichs Landrätin des Landkreises Osnabrück, Susanne Menke, Prokuristin der oleg Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft und Siegfried Averhage, oleg-Geschäftsführer. (Foto: Eckhard Wiebrock)
Bereits in den Jahren 2018 und 2019 präsentierte sich der Landkreis Osnabrück auf der Expo Real. An diese Erfolge will man jetzt anknüpfen. Von links: Frank Rotert, Leiter des Geschäftsbereichs Landrätin des Landkreises Osnabrück, Susanne Menke, Prokuristin der oleg Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft und Siegfried Averhage, oleg-Geschäftsführer. (Foto: Eckhard Wiebrock)

Landkreis Osnabrück präsentiert sich auf Europas größter Immobilien- und Investitionsmesse

oleg Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft auf Expo Real in München

Nach einem Jahr Corona-bedingter Abstinenz wird sich der Landkreis Osnabrück erneut vom 4. bis zum 6. Oktober auf Europas Messe Nummer eins rund um Investitionen und Immobilien, der Expo Real, in München präsentieren. Auf dem Gemeinschaftstand des Landes Niedersachsen bietet das Osnabrücker Land neben allgemeinen Standortinformationen auch verschiedene konkrete Projekte.

Landkreis Osnabrück – „Bereits in den Jahren 2018 und 2019 haben wir auf der Expo Real sehr gute Kontakte knüpfen können. Hieran wollen wir jetzt anknüpfen“, erläutert Siegfried Averhage, Geschäftsführer der oleg Osnabrücker Land-Entwicklungsgesellschaft und Wirtschaftsförderer des Landkreises. Die oleg zeichnet sich auf Kreisebene für die Themen Gewerbeflächen und -immobilien verantwortlich und entwickelt aktuell in mehr als einem Dutzend Projekten diverse Standortangebote im Landkreis Osnabrück.

Eine der größten Ansiedlungen der oleg der vergangenen Jahre ist die Firma Häcker Küchen, die einen neuen Produktionsstandort in Ostercappeln errichtete. „Ansiedlungen wie diese zeigen, dass gute und regelmäßige Kontakte in die Real-Estate-Szene sowie zu Projektentwicklern für einen Wirtschaftsstandort sehr wichtig sind“, zeigt sich auch Susanne Menke, Prokuristin der oleg, überzeugt. Die Expo Real biete hier die Möglichkeit, sehr effektiv auch bundes- und europaweite Kontakte aufzubauen und zu verstetigen.

Den Gemeinschaftsstand des Landes Niedersachsen möchte Menke dabei nicht missen: „Es ist toll, dass das Land auch in diesem Jahr wieder den Gemeinschaftsstand organisiert“, so die Prokuristin. Dieser sei auf der Messe ein echter Hingucker und böte ein sehr professionelles und wertiges Umfeld. Dies sei aber nur ein Baustein der sehr guten Resonanz des Landkreis-Standes in den vergangenen Jahren“, ergänzt Averhage: Bereits Wochen vor der Messe würden wichtige Projektentwickler und Ansprechpersonen kontaktiert und feste Termine auf der Messe mit ihnen vereinbart. „Wir haben uns so inzwischen ein Netzwerk in der Szene aufgebaut, welches eben diese verlässliche und professionelle Betreuung schätzt.“

Den Wettbewerb unter den ausstellenden Kommunen und Regionen braucht das Osnabrücker Land dabei nicht zu fürchten, zeigt sich der Leiter des Geschäftsbereichs Landrätin, Frank Rotert, überzeugt: „Wir sind ein starker Wirtschaftsraum Mitten in Nordwestdeutschland. Die quadromodalen Verkehrsverbindungen sind exzellent und viele wichtige Branchen-Cluster haben ihren Schnittpunkt in unserer Region!“ Vor diesem Hintergrund präsentiert sich das Osnabrücker Land auf der Expo Real mit dem Slogan „Landkreis Osnabrück – Das Herz des Nordwestens“. Mehr Infos auch unter www.das-herz-des-nordwestens.de.

Veröffentlicht von

WIR Redaktion

Die WIR-Redaktion freut sich auch auf Ihre Pressemitteilungen. Sprechen Sie uns an unter +49 5231 98100 0 oder per mail an redaktion@wirtschaft-regional.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.