Neubau Textilaufbereitung Riehemann

„…unsere Produktion platzt aus allen Nähten, wir müssen neu bauen!“ Mit diesen Worten begrüßte mich Herr Riehemann, Geschäftsführer der Riehemann GmbH vor 2 Jahren. Schnell ist klar, hier muss gehandelt werden. Weiteres Wachstum braucht mehr Platz. Mit „schnell und billig“ werden aber Chancen verspielt, die dem Unternehmen eine neue Zukunftsperspektive eröffnen könnten.

In einem Workshop, den die Wurst Stahlbau GmbH geplant und mit dem Bauherrn durchgeführt hat, wurden gemeinsame Antworten für die anstehende Bauaufgabe erarbeitet. Aus Visionen werden Raumbücher, Pflichtenhefte und Aufgaben, die als Grundlagen für eine maßgeschneiderte Planung dienen.

Heute steht im Gewerbegebiet des Niedersachsenparks in Neuenkirchen-Vörden der Industriebau von Textilaufbereiter Riehemann als minimalistischer Baukörper mit einer Mischung aus Band- und Lochfassade. Im Gegensatz zu den Industriebauten der Umgebung präsentiert sich der Neubau durch seine glänzende Aluminium-Fassade in Kombination mit einer schlichten Formensprache.

Auf dem 8.000 qm Grundstück wurde eine 2.200 qm große Textilaufbereitung inklusive 1.000 qm Erweiterungsfläche errichtet. Ein Produktionsbereich mit zwei verschiedenen Produktionsabläufen, Privat- und Industriewäsche, laufen reibungslos und simultan ab. Eine Erweiterung der Halle um 30 Prozent ist möglich, ohne den laufenden Betrieb zu stören.

Hierzu wurde die Verwaltung mit Personalbereich und Lager an der nördlichen Stirnseite positioniert, die Technikspange an der südlichen Stirnseite. Daraus ergibt sich der großräumige, freie und variable Produktionsbereich, der um drei weitere Achsen nach Osten erweitert werden kann.

Herr Riehemann produziert in seinen neuen Räumlichkeiten für Textilkunden aus ganz Deutschland. Kosten- und Terminsicherheit sowie Qualität und ein glaubwürdiges Preis-/ Leistungsverhältnis werden am Markt in der Textilbranche erwartet. Der Unternehmer Riehemann hat dies von seinem Baupartner, der Wurst Stahlbau GmbH, ebenso verlangt und erhalten.

Fakten
Bauzeit: Okt. 2012 bis Jul. 2013
Brutto-Grundfläche: 2.209 m²
Bruttorauminhalt: 18.120 m³
Herstellkosten: 510 EUR / BGF netto

www.wurst-stahlbau.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

* Die Checkbox für die Zustimmung zur Speicherung ist nach DSGVO zwingend.

Ich akzeptiere

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.