Großbaustelle im AirportPark FMO

Seit dem ersten Spatenstich im April 2013 geht es für das neue Werk von Schumacher Packaging im AirportPark FMO am Flughafen Münster/Osnabrück mit riesen Schritten voran: Bis zu 150 Bauarbeiter, größtenteils von Firmen aus dem Münsterland, sorgen dafür, dass der bayerische Verpackungshersteller aus Franken im Frühjahr die Produktion aufnehmen kann. Bereits die Ausmaße des ersten Bauabschnitts sind gigantisch.

Auf insgesamt rund 30.000 m² Bruttogeschossfläche messen allein die Maschinen- und Produktionshallen jeweils rund 200 m in der Länge. Hierfür sind 32,5 m lange und ausklappbare Außenwand-Elemente mit Sondertransporten aus Österreich angeliefert worden. Im Übergang der Hallen entsteht ein zweigeschossiger Bürotrakt mit dem Haupteingang und am westlichen Ende zusätzlich noch das 36 m hohe Hochregallager für rund 9.000 Paletten.

Investitionsvolumen von über 100 Mio. EUR
Auf dem rund 110.000 Quadratmeter großen Grundstück im AirportPark FMO investiert Schumacher Packaging zurzeit über 40 Millionen Euro für die Herstellung und den Vertrieb von modernsten Verpackungslösungen aus Well- und Vollpappe. Rund 100 neue Mitarbeiter sind schon eingestellt und werden größtenteils im Hauptwerk in Ebersdorf bei Coburg ge-schult. Für künftige Erweiterungen sind über 100 Millionen Euro kalkuliert. Bis zu 500 neue Arbeitsplätze wird Schumacher dann im AirportPark FMO geschaffen haben. Hierfür hat sich das Unternehmen noch rund 34.000 m² mittels einer Reservierungsoption gesichert.
   
Beste Standortvoraussetzungen sichern den Unternehmenserfolg
Vis-à-vis dem Flughafen Münster-Osnabrück vereint der AirportPark FMO hervorragende Standortbedingungen mit innovativsten Mehrwerten und Nachhaltigkeit für international aufgestellte Unternehmen. Den Interessenten bietet der neue Businesspark

– Direkter Autobahnanschluss an die A1 Hamburg-Köln
– Linienflugverkehr u.a. nach Frankfurt, London, München, Stuttgart und Zürich
– 24/7-Betrieb mit langfristiger Expansionsmöglichkeit
– Leistungsstarker Breitbandanschluss mit optionalem Datenservice durch das FMO-Rechenzentrum
– Straßenbeleuchtung mit LED-Technologie
– Optionale Fernwärmeversorgung über ein Biomasse-Heizkraftwerk
– Ressourcenschonende und kostensparende Versickerung des Regenwassers

www.airportparkfmo.de

Veröffentlicht von

Peer-Michael Preß

Peer-Michael Preß – Engagement für die Unternehmerinnen und Unternehmer in der Region seit fast 20 Jahren. Als geschäftsführender Gesellschafter des Unternehmens Press Medien GmbH & Co. KG in Detmold ist er in den Geschäftsfeldern Magazin- und Fachbuchverlag, Druckdienstleistungen und Projektagentur tätig. Seine persönlichen Themenschwerpunkte sind B2B-Marketing, Medien und Kommunikationsstrategien.

Sie erreichen Peer-Michael Preß unter:

m.press@press-medien.de
www.press-medien.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.